Archiv für die Kategorie ‘Thilo Sarrazin’

Wenn sich jemand das Facebook-Profil von Thilo Sarrazins Sohn, Richard Sarrazin mal genauer anschauen und/oder ihm Mut zu sprechen will, hier der Link:

http://www.facebook.com/richard.sarrazin?ref=ts#!/profile.php?id=100000918372310

Interessant dabei auch eine Aussage von ihm, die wohl die Beziehung zu seinem Vater nicht besser beschreiben könnte, Zitat Richard Sarrazin:

„Ich kann das nicht mehr hören, dass jemand wissen möchte, was ich mache nur um dies zu kommentieren oder sagen zu können, dass ich doch etwas ‚viel‘ besseres hätte werden können…“

Nein Richard, es ist okay so wie du bist. Du mußt niemandem etwas beweisen, weder deinem Vater, noch seinen Anhängern.

Siehe auch: https://deinweckruf.wordpress.com/2011/02/25/der-sohn-von-multimillionar-thilo-sarrazin-lebt-von-hartz-4-und-wird-als-schwarzes-schaf-bezeichnet-unglaublich/

Es überrascht einen schon ein wenig, dass ausgerechnet der Sohn von Thilo Sarrazin, von dem der die Sozialpolitik der Bundesrepublik verteufelt und an andere Menschen besonders hohe Maßstäbe setzt, selber einen Sohn hat, der von Hartz 4 lebt.

Wir erinnern uns:  Im Jahre 2008 gab er Tipps, wie ALG-II-Empfänger sich mit Billig-Schrippen, Kartoffelsalat und Co für weniger als vier Euro pro Tag ernähren könnten und 2009 sagte er zum Umgang Arbeitsloser mit Energie und empfahl ihnen einen dicken Pullover – wie früher:

 „‚Hartz-IV‘-Empfänger sind erstens mehr zu Hause; zweitens haben sie es gerne warm, und drittens regulieren viele die Temperatur mit dem Fenster“.

[…]“Wenn die Energiekosten so hoch sind wie die Mieten, werden sich die Menschen überlegen, ob sie mit einem dicken Pullover nicht auch bei 15 oder 16 Grad Zimmertemperatur vernünftig leben können“

Welch bitterböse Ironie des Schicksals,  dass er eben diese zynischen „Ratschläge“ jetzt auch seinem eigenen Sohn geben kann.

Denn Richard Sarrazin, 30 Jahre alt, ist Hartz 4 Empfänger. Der älteste Sprössling von Ursula und Thilo Sarrazin lebt in einem Plattenbauhochhaus im Osten Berlins (Lichtenberg) und arbeitet nebenbei als Ein-Euro-Jobber als Garten- und Landschaftshelfer auf einem Friedhof.

Und so wie es aussieht, ist der junge Mann, der eine Ausbildung als als Bürokaufmann absolviert hatte, gerne arbeitslos. Im Gespräch mit der Bunten sagte er, Zitat:

„Es ist eigentlich ganz gut, arbeitslos zu sein und nicht gebraucht zu werden, weil man dann sein Lebenstempo selbst bestimmen kann.“

Das wird dem Ex-Bundesbank-Vorstand und seiner Frau sicherlich nicht gefallen. Aber wahrscheinlich genau deswegen wird Richard in der Familie ausgegrenzt und als „schwarzes Schaf“ bezeichnet:

„Meine Eltern sagen eigentlich selten etwas Gutes über mein Leben.

Ich bin für meinen Vater der Sündenbock, das schwarze Schaf der Familie.“

Auch für seine Mutter, die Lehrerin Ursula Sarrazin, hat er kaum gute Worte übrig:

 „Sie ist gern zu streng und übertreibt es mit Verboten und Aufsicht. Das ging mir tierisch auf die Nerven.

Ärger habe es meist ums Ausgehen und falsche Freunde gegeben.

Laut einer Nachbarin soll Richard Sarrazin keinen Fernseher mehr haben, weil er diesen aus dem Fenster gechmissen hat. Und auch sonst soll er unangenehm aufgefallen sein, hauptsächlich wegen Ruhestörung.

Das Foto von Richard Sarrazin zeigt einen traurigen jungen Mann, der es im Leben wohl nicht immer leicht gehabt hatte. Umso unverständlicher, und vor allem abartiger sind Sarrazins Aussagen über Hartz 4-Empfänger. Diese Hetz-Parolen scheinen jetzt nochmal in einem völlig anderen Licht. Denn viel scheint Thilo Sarrazin wohl nicht für seinen Sohn übrig zu haben. Aber noch viel schlimmer ist es, dass er sein eigenes Kind in dieser miserablen Lage lässt, und damit meine ich nicht nur das finanzielle.

Thilo Sarrazin ist jetzt Millionär, aber er lässt seinen eigenen Sohn am Hungertuch nagen, anstatt ihn zu unterstützen – Wie kalt und herzlos muß ein Vater sein, der sein eigenes Kind so hängen lässt?

Warum nimmt er ihn nicht an die Hand, und zeigt ihm den rechten Weg? Empfindet er denn keine Liebe für sein Kind?

Mir war schon immer klar, dass Thilo Sarrazin menschlich gesehen eine Null ist, ansonsten hätte er so ein Buch nicht schreiben können. Aber dass er dies wohl auch seinen eigenen Sohn spüren lässt, schockiert sogar mich.

Einfach nur noch abartig, dieser Mann.

Quellen: http://www.bunte.de/society/thilo-sarrazin-sein-sohn-lebt-von-hartz-iv_aid_23163.html

http://www.bild.de/BILD/politik/2010/12/17/thilo-sarrazin-ex-bundesbanker/verraet-ich-bin-mehrfacher-millionaer.html

http://www.berlinonline.de/berliner-kurier/print/berlin/337818.html

http://www.taz.de/1/leben/koepfe/artikel/1/das-schwarze-schaf/

Siehe auch: http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/0344e19aec07fca01.php

http://www.derwesten.de/nachrichten/politik/Thilo-Sarrazin-drischt-auf-Hartz-IV-Empfaenger-ein-id23087.html

http://www.tagesspiegel.de/berlin/landespolitik/sarrazin-so-sollten-arbeitslose-einkaufen/1164148.html

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/09/19/gregor-gysi-zu-thilo-sarrazin-brilliant-und-haargenau-auf-den-punkt-gebracht/

Lyrics:

Du bist jung, schwarze Haare, braune Augen, dunkle Haut
Glaube mir, ich kenn diese scheiß Blicke auch
Dieser bestimmte „Du scheiß Kanacke-Blick“
Aber das ist nicht Deutschland, dass ist nur ein Augenblick

Wieso wohnst du in diesem Land über 10 Jahre ?
Vielleicht länger und sprichst trotzdem nicht die deutsche Sprache ?
Du sagst Deutsche sind scheiße, Deutsche Frauen sind Dreck
Tu Deutschland bitte einen Gefallen und zieh weg
Dieses Land braucht keine Menschen die ihr nicht sein wollen
Es gibt genug Menschen, die nicht wissen wo sie sein sollen
Du hast Glück, bist jetzt hier also benimm dich
Mach deine Arbeit, werd erwachsen, sein nicht kindisch
Egal Türkisch, Afrikanisch, Arabisch oder Indisch
Wenn du nicht weißt wo der Flughafen ist — ich bring dich
Bezahl dir deinen Flug und Souvenirs, okay
Da wo du dann bist kriegst du nach Deutschland bestimmt Heimweh
Ich glaube manche wissen gar nicht, wie gut sie es hier haben
Ich denke mal da wo du herkommst hast du gar nichts zu sagen
Schäm dich über Deutschland so schlecht zu reden
Wenn du genau drüber nachdenkst ist es schön in Deutschland zu Leben

Was soll der Scheiß ? Wie Ignorant muss man sein ?
Du willst kein Deutsch lernen aber in Deutschland bleiben
Das ist mir zu viel, ich versteh das nicht
Kannste mir das bitte erklären ? Ups, ich versteh dich nicht
Und darum bleibt ihr unter euch, ihr könnt kein Deutsch
Aber das wisst ihr ja, dass ist nichts neues
Und dann diese Deutschen mit ihren Gebräuchen
Schweinefleisch essen, Bier trinken mit dicken Bäuchen
Deutsch sind alle Nazi’s ? Hmm, von wegen
Wenn alle Deutschen Nazi’s sind warum willst du dann hier leben ?
Und sag nicht, du kannst hier nicht weg, denn das wär gelogen
Die einzigen die nach Hause gehen werden abgeschoben
Es gibt Ausnahmen die wieder nach Haus fahren
doch die sagen bestimmt nicht „Deutschland ist ’n scheiß Land“
Deutschland ist großzügig und hat ’n großes Herz
Hier gibt es viel zu lachen und genau so viel Schmerz

Wenn es dir hier nicht gefällt, geh doch wo anders hin
Wär ich blond mit blauen Augen würdest du sagen, dass ich ein Nazi bin
Aber ich sehe und höre doch wie sie über Deutschland reden
Wenn man nicht in den Krieg zurück kann, kann ich das verstehen
Aber man muss sich benehmen, es ist einfach so
Wenn du dich nicht als Deutsch siehst, ist das einfach so
Sei stolz auf deine Wurzeln, Brust raus und gerade gehen
Du kannst hier aber nicht leben und alles schlecht reden
Und denken, dass man dann auch noch nett ist zu dir
Vor allen dingen wenn du die Deutschen nicht respektierst
Das geht nicht, dass weißt du, dass weiß er, dass weiß sie,
dass weiß jeder und so klappt das mit Deutschland und dir nie
Es ist ein Geben und Nehmen, so wie man das halt kennt
Du kannst nicht erwarten, dass dir ein Land irgendwas schenkt
Ich weiß es klingt verrückt, ich bin stolz Deutscher zu sein
bin Patriot und hab ’ne gesunde Portion Nationalbewusstsein

Nun, eigentlich wollten wir hier gar nicht auf den Anti-Islamisierungszug aufspringen, und das tun wir auch mit dem Posten dieses Zitats nicht, um das schon mal vorher klarzustellen.

Es ist einfach nur die doppelmoralische Heuchelei der Grünen, die uns hier aufregt.

Nun gut, also, der gute Cem Özdemir, Bundesvorsitzender der Partei Bündnis 90/Die Grünen, hat die Islamisierung Deutschlands durchaus positiv aufgenommen, wie man an dem folgenden Zitat auch wieder sehen kann:

„Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!“

Der deutsche Nachwuchs kann ja ruhig Mustafa, Giovanni und Ali heißen, nur dann sollte man wenigstens so fair sein und zu den zwei türkischen und dem einem italienischen Namen auch noch ein, zwei deutsche [Namen] nennen, denn so sieht es aus als wären dem Herrn Özdemir deutsche Kinder völlig egal, und er würde sich nur über muslimischen oder generell ausländischem Nachwuchs freuen – das von einem Politiker zu hören der eigentlich für das gesamte Volk in Deutschland eintreten müsste, ist schon wirklich beschämend.

Und da wundern sich die Grünen das viele Menschen Angst vor einer kompletten Islamisierung haben, denn mit so strunzdummen Aussagen wie diesen ist das ja wohl kein Wunder.

Aber was will man auch anderes erwarten von einer Partei, die sich von ihren damaligen Prinzipien komplett verabschiedet hat, und nun eine Partei der Besserverdienenden ist. Traurig.

Siehe dazu auch:

http://abseits-des-mainstreams.blogspot.com/2010/07/durchgeknallt-claudia-roth-und-ihre.html

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2010/09/29/umfragehoch-die-grunen-sind-auf-dem-weg-zur-beamtenpartei/

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/08/16/zitat-der-woche-teil-3-joschka-fischer/

Und die anderen Zitate aus der „Zitate der Woche-Rubrik“: https://deinweckruf.wordpress.com/category/zitat-der-woche/

Ich bin ein absoluter Fan von Gregor Gysi, und zähle ihn (mit Oskar Lafontaine) zu den politisch klügsten Köpfen und besten Politikern Deutschlands.

Auch hier brilliert er wieder in gewohnter Form, und bezieht Stellung zu Thilo Sarrazin – haargenau auf den Punkt gebracht.

Es hat schon einen Grund, warum sich viele Linke von Systemseiten wie „NPD-Blog.Info“, „Kruppzeuch“, „Netz gegen Nazis“ oder auch „Endstation Rechts“ distanzieren.

Denn solche Möchtegern „Systemlinken“ haben mit der eigentlichen linken Ideologie nicht mehr viel zu tun. Stattdessen unterstützen sie den Kapitalismus und Imperialismus, finden die USA total toll und kritisieren echt linke Organisationen und Personen wie zB „Die Rote Fahne“, „Mein Parteibuch“ oder Jürgen Elsässer.

Oder aber sie heißen Kruppzeuch und schwärmen von Henryk Broder, Springers „Welt“ und sprechen von einer Gesinnungsdiktatur. Die Seite Kruppzeuch habe ich auf meinem alten Blog mehrfach thematisiert aber ich verlinke am Ende meines Beitrags nochmal dahin.

Und so ist es auch nicht wirklich verwunderlich, dass „Endstation Rechts“ sich in dieselben Ränge einreiht.

Denn die in Planung stehende Partei „Die Freiheit“, gegründet von den EX-CDU’lern Rene Stadtkewitz und Marc Doll und dem EX-Piratenpartei-Mitglied Aaron König, scheint bei einigen Endstation-Rechts-Lesern durchaus Anklang gefunden haben, so schreibt Adam Wirtz hoffnungsvoll:

Der Leser David ist da schon ein wenig enthusiastischer:

Und das ist weiß Gott kein Einzelfall. Selbst auf dem anti-islamistischen Blog PI sind solche Möchtegern-Linke anzutreffen, allerdings lässt sich über die Bezeichnung „links“ hier ganz bestimmt streiten.

Das sind Antideutsche, die eine ähnliche Meinung vertreten wie die Leute bei PI. Denn da gibt es viele Gemeinsamkeiten, Antideutsche sind auch pro-amerikanisch und israelisch, und sie bezeichnen den Islam auch als Faschismus.

Das Problem ist, dass sowohl diese Antideutschen, als auch die Systemlinken die linke Bewegung sowie die Linkspartei extrem spalten.

Und das zu Recht. Denn mit diesen Ansichten haben sie bei den Linken nichts zu suchen. Diese Ansichten und Ideologien könnten nämlich rechter gar nicht sein.

Deswegen sind sie auch bei „PI-News“ oder der neuen „Freiheits-Partei“ wirklich gut aufgehoben. Nur, dann sollten sie auch bitte aufhören sich als links zu bezeichnen und die Bewegung damit in die falsche Richtung zu lenken.

 

 Quelle: http://endstation-rechts.de/index.php?option=com_k2&view=item&id=5312:islamkritiker-stadtkewitz-gr%C3%BCndet-partei-mit-ehemaligem-vorstand-der-piratenpartei-aaron-k%C3%B6nig&Itemid=368

Siehe auch: http://abseits-des-mainstreams.blogspot.com/2010/06/kruppzeuch-blog-bedingungslos-israel.html

http://abseits-des-mainstreams.blogspot.com/2010/07/gesinnungsdiktatur-bei-kruppzeuch.html

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/08/25/patrick-gensings-bauernschlauer-wunsch-nach-zensur-mit-freundlicher-unterstutzung-der-eu/

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/08/20/npd-blog-info-meint-gemeinsamkeiten-zwischen-rechten-und-linken-zu-finden-lacherlich/

In der Debatte um Thilo Sarrazin meldete sich auch der Möchtegern-Provokateur Henryk Broder zu Wort. Bei Maybrit Illner äußerte sich der geladene Gast, dass es nicht schlimm wäre, sollte Deutschland wirklich abgeschafft werden.

Desweiteren meinte er auch noch, dass sich so gut wie alle Eurostaaten so langsam auflösen würden. Also eine ganz klare Andeutung, dass es wirklich bald keinen Pseudostaat BRD (GmbH) mehr gibt, sondern wir alle in eine EU-Diktatur hineinsteuern, nach amerikanischen Vorbild natürlich.

Welcome to the United States Of Europe!

Nein, ich bin weder ein Unterstützer Thilo Sarrazins, noch halte ich seine Thesen für richtig, aber das Sarrazin nun einen politischen Maulkorb umbekommt, darf in einem freiheitlichen Land eigentlich nicht passieren.

Denn wie heute bekannt wurde, will die Bundesbank Sarrazin entlassen, allerdings braucht sie dafür die Zustimmung des Bundespräsidenten, und dieser Bitte wird Wulff nachkommen, dessen kann man sich sicher sein.

Nun ist aber bei der plötzlichen Entscheidungsfreiheit auch noch etwas anderes zu erwähnen. Denn bevor die Entscheidung gefallen ist, hat sich nämlich der Präsident der Europäischen Zentralbank Jean-Claude Trichet zum Fall Sarrazin geäußert, und das nicht gerade für unseren „Angeklagten“, Zitat:

„Als Bürger finde ich die Aussagen abstoßend. Als Präsident der EZB habe ich volles Vertrauen in die Bundesbank.“

Das war der entscheidene Hinweis für unsere Bundesbank, wie sie jetzt weiter verfahren soll. Denn wenn die große EU-Zentralbank spricht, haben die kleinen Deutschen zu kuschen und zu gehorchen. Und so ist es nicht verwunderlich, dass sich die deutsche Bundesbank doch noch so plötzlich auf einen Rauswurf Sarrazins „einigen“ konnte.

Nochmal, ich bin weder Unterstützer noch Fan Sarrazins und seiner Aussagen, da ich den Islam nicht als Bedrohung für Deutschland sehe, sondern ganz andere Hintermänner, aber hier geht es um Meinungsfreiheit, und die sollte auch ein Herr Sarrazin haben dürfen. Doch was hier in der BRD gerade abläuft ist etwas völlig anderes. Es ist eine mediale Hexenjagd, die Presse hetzt und verleudmet so lange bis Politik und andere Institutionen (in diesem Fall die Europäische Zentralbank und die Bundesbank) auf diese Hetze reagieren. Genau derselben medialen Ausschlachtung sind auch schon Martin Hohmann und Jürgen Möllemann zum Opfer gefallen, ersterer mußte Würde und Parteibuch abgeben, und letzterer sein Leben.

Die Medien arbeiten nicht frei sondern im Auftrag von Regierung und höheren Mächten, genauso wie die Regierung selber nur Marionette der Bilderberger ist. Deswegen wird sich da auch nichts daran ändern, der nächste der ein Buch abseits vom politischen Mainstream schreibt oder sich diesbezüglich äußert wird genauso enden, wie Hohmann, Möllemann und jetzt auch Sarrazin.

Wie kann man dieser Hexenjagd und Hetzpropaganda bloß ein Ende setzen?

Quellen: http://www.readers-edition.de/2010/09/02/bundesbank-der-vorstand-will-thilo-sarrazin-entlassen/

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,715382,00.html

Siehe auch: https://deinweckruf.wordpress.com/2010/08/31/elsassers-these-zum-thema-sarrazin-trifft-den-nagel-auf-den-kopf/

Hieß es nicht es gäbe keine jüdischen Gene und den Juden wäre dies auch nicht wichtig?

Und was soll das dann? Anscheinend sind es gerade die Juden, die sehr viel Wert auf Genetik und Rasse legen, was schon irgendwie widersprüchlich ist zumindest im Hinblick auf den NS-Rassenwahn, welchem sie ja bekanntlich zum Opfer gefallen sind…

Quelle: http://www.mein-parteibuch.com/blog/2010/08/29/das-sarrazin-gen/

Siehe auch: http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/Juedisches-Gen-erzuernt-die-Deutschen-und-macht-Israelis-stolz/story/30847587

http://en.wikipedia.org/wiki/Genetic_studies_on_Jews

http://www.thejc.com/news/world-news/33213/jews-share-a-genetic-signature

http://tracingthetribe.blogspot.com/2010/07/jgsla-2010-dna-test-sale-and-many.html

http://www.nytimes.com/2010/06/10/science/10jews.html

Im Moment ist ja das große Thema „Thilo Sarrazin“, und eigentlich wollte ich mich nicht dazu äußern, allerdings habe ich bei Jürgen Elsässer eine These aufgeschnappt, die mich zum Nachdenken gebracht hat und der ich auch zustimme.

Aber hier erstmal die These, Zitat:

Und da stellst sich doch die Frage: Warum wurde diese kluge Frau aus dem Verkehr gezogen? Und warum wird umgekehrt Sarrazin gegypt? Nicht von den Etablierten gehypt, aber von Drahtziehern im Hintergrund? Immerhin ist sein Buch in einem mächtigen Verlag erschienen

 […]das ist ein gesteuertes buch, um zwietracht unter uns zu erreichen.

Könnte es sein, dass bestimmte Machtgruppen ein Interesse daran haben, den notwendigen Widerstand gegen Globalismus und Antiationalismus nach rechtsaußen zu drücken – und deswegen Personen wie  Sarrazin immer irrer schwadronieren zu lassen und Personen wie Heisig, die diesem Widerstand eine andere Richtung geben könnten,  zum Schweigen zu bringen?“

Elsässer selbst bezeichnet dies als eine Arbeitshypothese, und ich finde es mehr als treffend. Sarrazin, der mit seinen Äußerungen über die Stränge schlägt, provozierend und rassistisch ist, wird in den Medien geradezu vorgeführt, während konstruktive Kritiker wie zum Beispiel eine Kirsten Heisig zum Schweigen gebracht werden. So wird Sarrazin das Synonym für die Ecke „ganz rechts außen“, und die Ecke „ganz rechts außen“ wird dann gleichzeitig auch mit Nationalismus und Antiglobalismus verbunden – und mit der können und wollen sich die deutschen Bürger nicht identifizieren.

Das ist der Plan der Mächtigen, um nationale und antiglobalistische Kritiker im Keim zu ersticken. Durch Sarrazin Darbietung als rassistischer Wirrkopf wird den deutschen Bürgern suggeriert, dass jeder Widerstand gegen den Antinationalismus und Globalismus eher aus der bösen rechten Ecke kommt, und dessen nationalen Wortführer und Populisten sowieso nur Spinner sind.

Das erinnert mich sehr stark an die NPD, welche vom Geheimdienst MI6 gegründet wurde. Es ist im Grunde genommen derselbe Trick der Mächtigen, denn die NPD wurde ja bewiesenermaßen vom britischen Geheimdienst gegründet, um der Bevölkerung eine böse Bedrohung von rechts vorzugaukeln, und um nationale Kräfte in der vom Staat kontrolliert-gegründeten NPD einzukesseln, damit eine andere nationale Revolution und die freie Enfaltung des Landes vermieden werden konnte.

Aber nur um das nochmal klarzustellen: Ich teile Sarrazin’s Thesen nicht, trotzdem unterstütze ich sein Recht auf Meinungsfreiheit so wie bei jedem anderen auch.

Und obwohl ich Sarrazin’s Äußerungen ablehne, bin ich (links)national eingestellt, das heißt aber nicht, dass man als „Linksnationaler“ auch gegen Muslime und andere Migranten ist – im Gegenteil, für mich gehören nun mal alle Menschen in Deutschland auch zu Deutschland, und nur wir alle können uns gegen Globalisierung, US-Imperialismus, EU-Diktatur und Kapitalismus zur Wehr setzen. Aber wir müssen zusammenhalten. Zumindest wenn wir auch etwas verändern wollen.

Quelle: http://juergenelsaesser.wordpress.com/2010/08/30/thilo-sarrazin-und-kirsten-heisig/

Siehe auch:

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/08/04/wurde-die-npd-vom-britischen-geheimdienst-gegrundet/