Archiv für die Kategorie ‘Alliierten’


Obama hat den  National Defense Authorization Act (NDAA)  für 2012 unterschrieben und damit Schmach und Schande über die USA gebracht—so sehen es jedenfalls mehrere Bürgerrechtler und Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International, Human Rights Watch und die American Civil Liberties Union. Auch die New York Times ist entsetzt, doch das Wall Street Journal sieht es ganz anders. Was hat es mit den Anti-Terror-Gesetzen auf sich, und warum sollten wir alle über die Entwickungen in den USA alarmiert sein?

Über den NDAA:

Am 31. Dezember unterzeichnete Obama ein Gesetz für 2012, was die Verteidigung der USA und ihre Interessen im Ausland regelt, genannt: National Defense Authorization Act (NDAA 2012, H.R. 1540). 

Das Gesetz geht auf Kosten der Sozialpolitik und beinhaltet die  Bekämpfung des Terrorismus innerhalb der USA, im Ausland, sowie die Modernisierung der US-Army. Außerdem geht es um eine unbefristete Inhaftierung von Menschen im Namen der Sicherheit – deswegen wird auch Guantanamo bleiben.

Al Jazeera hat darüber geschrieben, Zitat:

„A new US law declares the world a battlefield, making virtually anyone vulnerable to indefinite military detention.“
 
Mehr braucht man über die Machtinteressen der USA doch gar nicht zu sagen, oder?
 
 
 
Advertisements

 
Unglaublich!

Während eines Interviews mit dem US-Soldaten Jesse Thorsen, der sich durchaus positiv zu Ron Paul’s Außenpolitik äußert, wird die Live-Schaltung abrupt abgebrochen, angeblich sei die Verbindung gestört, doch man merkt schnell (und vor allem auch an dem Blick des Moderators), dass dies nur ein geschickter Schachzug war, um diesen Ron Paul-Supporter zum Schweigen zu bringen.

Denn wie wir auch dank Jon Stewart’s Beitrag zu Ron Paul in der Daily Show wissen, sind es nicht nur alleine die konservativen Medien wie beispielsweise Fox News und Co, die Ron Paul konsequent ignorieren oder kritisieren, nein auch das liberale Medium CNN mischt da kräftig mit.

Aber so sind sie nun mal, die Mainstreammedien. Ob in Deutschland oder in den Staaten: Echte Pressefreiheit sieht anders aus.

Ron Paul jedenfalls scheint für Systempresse und Politiker gleichermaßen wohl eine echte Gefahr zu sein.

Quelle: http://youtu.be/3TSxm2V8aVQ

Siehe dazu auch: https://deinweckruf.wordpress.com/2011/08/17/das-ist-amerikanische-demokratie-eine-meinungsdiktatur-durch-die-medien/

Vor gut einem Jahr haben wir in unserer „Zitat der Woche-Rubrik“ über Hastings Ismay berichtet. Nochmal zur Erinnerung: Hastings Ismay wurde unter dem Kriegsverbrecher Winston Churchill zum ersten Generalsektretär der NATO ernannt.

Doch besonders berühmt ist für seine Aussage, die wir in der „Zitat der Woche-Rubrik“ auch thematisiert hatten. Dort sagte er, im Hinblick auf Europa sei das Ziel der NATO, Zitat:

„…to keep the Russians out, the Americans in, and the Germans down.“

Nun könnte man ja meinen, diese Ansicht aus den Fünfzigern sei veraltet, Deutschland wäre endlich akzeptiert und man würde uns in der NATO vertrauen – doch weit gefehlt!

Denn Dmitri Olegowitsch Rogosin, ständiger Vertreter der Russischen Föderation in der NATO, gab nach seinen Verhandlungen über Raketenabwehrprogramme in Europa bekannt, dass er an den von Hasting Ismays aufgestellten Richtlinien auch heute noch weiter festhalten will, Zitat Rogosin:

„NATO continues to live by the principles set down by NATO Secretary General Lord Ismay: `To keep the Russians out, the Americans in, and the Germans down.‘ … This means control over German militarism, they understand that the Germans may always develop into a force that will consolidate Europe around itself.“

Auf Deutsch:

„Die NATO wird auch weiterhin an den von NATO-Generalsektrtär Lord Ismay aufgestellten Richtlinien festhalten: 

‚…Die Amerikaner [in Europa] zu halten, die Russen [aus Europa] herauszuhalten und die Deutschen kleinzuhalten.‘

Das heißt Kontrolle über Deutschlands Militär, sie verstehen das die Deutschen sich immer zu einer Macht entwickeln könnten, welche dann ganz Europa umschließen wird.“

Das heißt also im Klartext, dass Deutschland auch weiterhin an der kurzen Leine gehalten und kontrolliert wird, und das nach nun schon über 50 Jahren, als Lord Ismay diesen Grundsatz für Deutschland, Europa und die NATO festgelegt hat.

Deutschland wird also weiterhin misstraut, egal wie sehr es sich auch bemüht.

Wir werden auch noch in 100 Jahren immer nur die Handlanger und Lakaien der führenden Länder bleiben, Deutschland selber wird nur als Dienstbote und als Fußabtreter missbraucht – es wird Zeit, dass sich das ändert.

Quelle: http://news.eirna.com/412293/rogozin-nato-still-aims-to-keep-russias-out-and-the-germans-down

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/11/11/zitat-der-woche-teil-15-hasting-ismay-und-sein-fan-henry-kissinger-gegen-eine-fuhrungsrolle-deutschlands/

Siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Hastings_Ismay,_1._Baron_Ismay

http://de.wikipedia.org/wiki/Dmitri_Olegowitsch_Rogosin

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/11/08/bilderberger-gegen-deutsche-fuhrungsrolle-deutschland-wird-nie-wieder-eine-unabhangige-fuhrungsmacht-sein/

https://deinweckruf.wordpress.com/2011/06/01/zitat-der-woche-teil-25-georges-clemenceau-uber-die-vernichtung-des-deutschen-volkes/

https://deinweckruf.wordpress.com/2011/04/23/zitat-der-woche-teil-24-robert-vansittart-der-antideutsche-verrat-schon-1897-waren-die-weltkriege-beschlossene-sache/

 
Gerard Batten, britischer Politiker und seit 2004 auch Europaabgeordneter, gab am  12. September 2011 im Europäischen Parlament eine wirklich interessante Rede, in der er die Macht der Bildergruppe bestätigt und deren wahren Absichten, nämlich eine Weltregierung etablieren zu wollen, schonungslos aufdeckt.

Hier einmal die Rede im Wortlaut, Zitat Gerard Batten:

„Herr Präsident, die Kommission hat vor kurzem meine schriftliche Anfrage bestätigt, dass die Kommissare Almunia und Kroes im Juni das Bilderberg-Treffen in St. Moritz besuchen werden.

Die Kommission kann mir keine Einzelheiten nennen, was besprochen wurde. Aber man hat mir versichert, dass die Bilderberger keine Entscheidungen treffen würden.

Wenn bei den Bilderberg-Treffen aber nur über Geschäfte geredet wird, warum sind dann die Mächtigsten aus der ganzen Welt, darunter auch unser Schatzkanzler George Osborne, dort zu Gast?

Und welches andere Gipfeltreffen der führenden Politiker der Welt aus Politik, Finanzwesen und Wirtschaft würde in den Mainstreammedien, so wie auch bei der BBC, vollständig unkommentiert und ignoriert werden?

Es ist unmöglich, nicht zu dem Entschluss zu kommen, dass die fehlende Berichterstattung über die Bilderbergkonferenzen nichts anderes ist als eine Verschwörung zwischen den Organisatoren und den Medien.

Es bestätigt lediglich die Überzeugung vieler, dass die heimliche Agenda der Bilderberggruppe beabsichtigt, eine undemokratische Weltregierung zu etablieren.

Es ist eine Schande, dass die Europäische Kommission da mitwirkt.“

Recht hat er, und Respekt für den Mut, diese Geheimniskrämerei nun öffentlich auszusprechen! Denn es kann ja wohl nicht sein, dass es eine Abmachung zwischen den Organisatoren der Bilderbergkonferenzen und den Mainstreammedien gibt, dass über eben diese Konferenzen nicht berichtet werden darf, was ist das nur für eine Presse, die einen Maulkorb bekommt und diesen auch noch ohne Beschwerden akzeptiert?

Aber noch interessanter ist natürlich die Aussage, über die Absichten der Bilderberger. Denn das diese eine Weltregierung wollen, ist uns zwar lange schon bekannt, trotzdem ist es natürlich interessant, dies von einem führenden Politiker auch noch einmal bestätigt zu bekommen.

Werfen wir doch einen Blick rüber zur EU, durch die (vielleicht extra herbeigeführte?) Eurokrise ist man ja jetzt geradezu gezwungen worden, die Vereinigten Staaten von Europa und somit die Abschaffung der Nationalstaaten herbeizuführen, das alles ist Teil dieser geplanten Weltregierung.

Nur traurig, dass Großbritannien da jetzt nicht mitspielen will. Aber bei der Macht der Bilderberger werden die auch noch dazu gezwungen werden, ob sie wollen oder nicht, dessen können wir uns sicher sein.

Deswegen sollte man in Sachen EU so gut es geht weiter informieren, damit auch die letzten Schlafschafe aufwachen und merken, was mit Deutschland eigentlich passieren soll.

Auf jeden Fall weiterkämpfen und nicht aufgeben.

Quellen: http://youtu.be/DDKgXsK5dzA

http://en.wikipedia.org/wiki/Gerard_Batten

http://www.focus.de/politik/ausland/eu/eu-blockierer-zunehmend-isoliert-premier-cameron-muss-eu-veto-vor-parlament-verteidigen_aid_693210.html

https://deinweckruf.wordpress.com/2011/11/08/zur-lage-der-brd-die-vereinigten-staaten-von-europa-werden-kommen/

Siehe auch: https://deinweckruf.wordpress.com/2011/08/30/ursula-von-der-leyen-fordert-die-vereinigten-staaten-von-europa-der-niedergang-deutschlands-ist-somit-besiegelt/

https://deinweckruf.wordpress.com/2011/07/26/der-spiegel-deutete-im-jahr-1997-an-deutschland-hat-seine-volle-souveranitat-nur-sporadisch-zuruckerlangt-und-ist-ein-treuer-vasall-amerikas/

https://deinweckruf.wordpress.com/2011/06/12/peer-steinbruck-und-seine-bilderberg-freunde-werden-ausgebuht/

https://deinweckruf.wordpress.com/2011/01/12/selbst-im-bundestag-misstraute-man-den-bilderbergkonferenzen/

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/12/21/wurden-wir-belogen-benjamin-freedman-und-die-wahrheit-uber-die-weltkriege/

https://deinweckruf.wordpress.com/2011/07/05/wie-deutschland-endlich-wieder-frei-wird/

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/11/08/bilderberger-gegen-deutsche-fuhrungsrolle-deutschland-wird-nie-wieder-eine-unabhangige-fuhrungsmacht-sein/

https://deinweckruf.wordpress.com/2011/04/09/die-auswirkungen-der-neuen-weltordnung/

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/08/24/sigmar-gabriel-wir-haben-gar-keine-bundesregierung/

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/09/09/welt-online-wir-brauchen-eine-weltregierung/

 
Xavier Naidoo  lässt sich nicht die typische Mainstreammeinung aufzwängen, er bildet sich lieber selber eine Meinung, ganz egal, ob diese von der vordiktierten und dadurch auch festgefahrenen Political Correctness abweicht.

Dies hat er in der Vergangenheit schon oft gezeigt, als er beispielsweise sagte, dass Obama für ihn Goldman Sachs wäre. Aber vor allem kommt seine politische Meinung in seinen Liedern zum Ausdruck. Ganz besonders aber äußerte er sich 2009 in seinem Song Goldwaagen/Goldwagen, denn dort sagt er unter anderem, Zitat:

„[…] 911, London und Madrid jeder weiß
dass Al Qaida nur die CIA ist
World Trade Center Nr. 7
Warum ist von dem Gebäude nichts mehr übrig geblieben? […]“

Sehr mutig, diese Wahrheiten öffentlich auszusprechen, vor allem mit dem Gedanken dass es durchaus gefährlich für seine Karriere hätte werden können.

Doch Naidoo lässt sich nicht beirren, sondern hat auch weiterhin den Mut, ehrlich seine Meinung sagen. So geschehen auch beim von Anne Gesthuysen und Sven Lorig moderierten ARD-Morgenmagazin vor anderthalb Monaten (Ende Oktober), bei dem er mit seinem Söhne Mannheim-Kollegen Henning Wehland zu Gast war.

Dort gab er nämlich auf die Frage der Moderatorin Anne Gesthuysen, ob er sich in Deutschland frei fühle, folgende, klare Antwort:

„Nein, wir sind nicht frei, wir sind immer noch ein besetztes Land, Deutschland hat keinen Friedensvertrag, und dementsprechend ist Deutschland auch kein echtes(!) Land und wir sind nicht frei.“

Wie recht er doch hat! Aber ein systemhöriger Moderator wie Sven Lorig wäre nicht echt, würde er dem nicht widersprechen, und sein Einspuch diesbezüglich klang (natürlich) so:

„Ja, aber mit dem (Anmerkung: betrügerischen!) Zwei-Plus-Vier-Vertrag sind wir aber…“

Da fällt Naidoo ihm ins Wort und kontert schnell, Zitat:

„Aber das ist kein Friedensvertrag!“

 Davon fühlt sich Lorig zwar immer noch nicht überzeugt, doch bevor die Diskussion noch ausartet und interessant oder gar informativ werden kann, bricht Gesthuysen das Gespräch ab und wechselt schnell das Thema – nicht dass das Öffentlich-Rechtliche Fernsehen noch seine Bürger bildet und und systemunkonform erzieht!

Trotzdem war es wirklich sehr mutig von Naidoo, dies so offen im deutschen Fernsehen zu äußern, denn auch wenn es nur zwei, drei Sätze waren, die da gefallen sind, so gehörten diese wahren Sätze doch zu den wenigen wahren, die jemals im Öffentlich-Rechtlichen Fernsehen gefallen sind.

Quellen: http://youtu.be/Djn6fE3vGWg

http://www.sueddeutsche.de/politik/xavier-naidoo-im-interview-ich-bin-masslos-enttaeuscht-von-merkel-1.38861

http://lyrics.wikia.com/Xavier_Naidoo:Goldwaagen/Goldwagen

http://youtu.be/X1KhMkh2-bQ

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/09/16/der-zwei-plus-vier-vertrag-ist-betrugerisch/

http://www.focus.de/kultur/musik/musik-xavier-naidoo-und-die-politik_aid_443369.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Xavier_Naidoo

http://de.wikipedia.org/wiki/Henning_Wehland

Siehe auch: https://deinweckruf.wordpress.com/2011/03/09/alexej-fenenko-juristisch-gesehen-ist-der-zwei-plus-vier-vertrag-kein-friedensvertrag/

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/09/16/der-zwei-plus-vier-vertrag-ist-betrugerisch/

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/10/14/betrug-deutschland-steht-auch-weiterhin-unter-dem-besatzungsrecht/

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/12/15/trugerische-einheit-wie-die-alliierten-die-wiedervereinigung-verhindern-wollten/

https://deinweckruf.wordpress.com/2011/02/01/freies-deutschland-fehlanzeige-die-verpflichtung-gegenuber-den-alliierten-macht-eine-revolution-unmoglich/

https://deinweckruf.wordpress.com/2011/02/16/das-berliner-ubereinkommen-befiehlt-alliierte-gesetze-bleiben-bestehen/

https://deinweckruf.wordpress.com/2011/07/19/us-sicherheitsberater-zbigniew-brzezinski-deutschland-ist-ein-amerikanisches-protektorat-und-ein-tributpflichtiger-vasallenstaat/

https://deinweckruf.wordpress.com/2011/08/05/us-publizist-jim-hoagland-die-bundesrepublik-deutschland-ist-nur-ein-provisorium/

Es fehlt nicht mehr viel. Mit der Ratifizierung des Vertrags von Lissabon 2009 war vor zwei Jahren schon eine wichtige Hürde genommen, einen eigenständigen Bundesstaat in Zukunft aufbauen zu können. Von den acht Kriterien eines Bundesstaats erfüllt die EU heute bereits sieben. Das einzige, das ihr laut Definition als Bundesstaat noch fehlt, ist ihre uneingeschränkte Souveränität.

Auf informeller Basis weiten die EU-Akteure jedoch schleichend ihre Befugnisse aus, ohne dafür den rechtlichen Rahmen verändern zu müssen. In einigen Politikbereichen haben die EU-Organe sogar das Recht, eigenständig ihre Kompetenzen zu erweitern. Im Bereich der Außenpolitik haben Union und Mitgliedsländer parallele Zuständigkeiten. Durch den Vertrag von Lissabon wurde ein de-facto EU-Außenministerium gegründet, mit einem Netz von über 130 diplomatischen Auslandsvertretungen der EU-Kommission. Zudem verfügt die Union über eine Verteidigungsagentur. Somit ist die Europäische Union aufgrund ihrer fehlenden äußeren Unabhängigkeit zwar kein Bundesstaat, befindet sich jedoch auf dem besten Weg dorthin.

Vor allem die SPD hat sich das Ziel „EU-Superstaat“ auf ihre Agenda geschrieben, und das schon seit Jahrzehnten. Klaus Hänsch etwa, der lange Zeit Mitglied im Europäischen Parlament war, fürchtete sich 1997 vor einer „völlig veränderten Europäischen Union“, und verriet dabei auch das eigentliche Ziel, nämlich die Bundesrepublik Europa, Zitat:

„Die Vorstellung, es könne eines Tages so eine Art Bundesrepublik Europa geben, mit den Mitgliedstaaten als Bundesländern, verschwindet spätestens mit der Erweiterung in den Akten der Geschichte.“

Aber auch der bei den Sozialdemokraten wie ein Gott verehrter Helmut Schmidt hat mit seiner langen Rede auf dem SPD-Parteitag auch über die Einheit Europas gesprochen, allerdings, und das sollte man auch festhalten, glaubt er nicht, dass ein europäischer Bundesstaat kommen wird, Zitat Schmidt:

„[…]Gewiß wird Europa auch im 21. Jahrhundert aus Nationalstaaten bestehen, jeder mit seiner eigenen Sprache und mit seiner eigenen Geschichte. Deshalb wird aus Europa gewiß kein Bundesstaat werden.[…]“

Man kann nur hoffen, dass er damit auch Recht behält.

Trotzdem beschwert sich Schmidt in seiner Rede über deutsche und nationale Einstellungen und Denkweisen, sagt auch dass Deutschland sich einer weiteren Verschuldung nicht „national-egoistisch“ verweigern soll, was darauf schließen lässt, dass er Eurobonds für eine gute Alternative zu halten scheint.

Geschichtlich erwähnt er übrigens Winston Churchill und seiner Version in der Züricher Rede 1946 von den „Vereinigten Staaten von Europa“, was wir in diesem Artikel auch schon thematisiert haben.

Doch auch andere Dinge kommen ans Licht. Wie zum Beispiel dass der Euro und die EU der eigentliche Preis für die Einheit war. Dies bestätigte Merkel noch einmal vor ein paar Tagen – Zitat:

„Deutsche Einheit und EU-Integration seien zwei Seiten einer Medaille. Das werden wir nie vergessen.“

Allerdings, so neu ist das auch nicht, schon viele Politiker haben dies bestätigt, wie zum Beispiel der ehemalige Bundespräsident Richard von Weizäcker, Zitat:

„Die Verträge von Maastricht [Ergänzung: …die zur Einführung des Euro 1991 ausgehandelt und 1993 ratifiziert wurden…] waren nichts anderes als der Preis für die Wiedervereinigung.“

Brigitte Sauzay, damals Dolmetscherin des französischen Präsidenten Mitterand, wird, wie der Spiegel sie zitiert, in ihren Memoiren noch deutlicher:

„Mein Chef hat seine Zustimmung zur Wiedervereinigung nur um den Preis gegeben, dass der deutsche Kanzler die Mark dem Euro opfert.“

Auch der allseits verhasste Deutsche Bank-Chef Josef Ackermann rollte für die „Vereinigten Staaten von Europa“ die Werbetommel. Auf einer Veranstaltung der Zeit in Hamburg sagte der regelmäßige Bilderberg-Teilnehmer, Zitat:

„Nur als geeintes Europa haben wir auch in Zukunft hinreichend Einfluss auf die globale Regelsetzung, nicht zuletzt bei der Finanzmarktregulierung zum Beispiel. Ohne diese Einigung werden wir passiv Regeln übernehmen müssen, die andere setzen und uns benachteiligen.

Nur als geeintes Europa haben wir einen hinreichend großen Markt, um für Investoren aus Drittstaaten attraktiv zu sein, unseren Banken eine ausreichend starke Heimatbasis zu geben, die es ihnen ermöglicht, weltweit wettbewerbsfähig zu sein und Europas Volkswirtschaften so zu unterstützen, dass wir das ökonomische Gewicht dieses Kontinents, unseren Wohlstand und die Wettbewerbsfähigkeit unserer Unternehmen erhalten können.

Vor diesem Hintergrund nehmen sich die Übertragung nationaler Souveränitätsrechte auf die europäische Ebene und solidarische Hilfe zur Selbsthilfe der Starken für derzeit schwache Mitgliedstaaten nicht als Opfer aus, sondern erscheinen im ureigenen nationalen Interesse geradezu geboten.“

Heißt im Klartext: Deutschland soll mehr nationale Souveränitätsrechte an die EU abgeben, am besten alle, damit es endlich zu dem so ersehnten EU-Bundesstaat kommt.

Man merkt also: Wir befinden uns im Endspurt, auf dem Weg zur völligen Abgabe nationaler Souveränität, auf dem Weg zur völligen Abschaffung Deutschlands.

Fraglich, ob man dies überhaupt noch verhindern kann, aber wir sollten es zumindest versuchen. Andernfalls gibt es Deutschland bald nicht mehr, und das wäre wirklich schade.

Quellen: http://www.focus.de/politik/ausland/europaeische-union-ausgebremst_aid_164603.html

http://www.bild.de/politik/inland/helmut-schmidt/deutschland-in-und-mit-europa-21372784.bild.html

https://deinweckruf.wordpress.com/2011/08/19/winston-churchill-bestimmte-schon-1946-dass-es-ein-vereinigte-staaten-von-europa-geben-wird/

http://de.reuters.com/article/domesticNews/idDEBEE7B103Q20111202

http://www.das-weisse-pferd.com/98_08/euro.html

http://www.spiegel.de/spiegel/spiegelspecial/d-7183075.html

http://www.db.com/medien/de/downloads/Zeit_Forum_HH.pdf

Siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_H%C3%A4nsch

https://deinweckruf.wordpress.com/2011/11/08/zur-lage-der-brd-die-vereinigten-staaten-von-europa-werden-kommen/

https://deinweckruf.wordpress.com/2011/11/22/schauble-will-in-zwei-jahren-den-eu-superstaat-einfuhren/

https://deinweckruf.wordpress.com/2011/02/08/joschka-fischer-die-vereinigten-staaten-von-europa-mussen-endlich-realitat-werden/

 
Die Regierung der BRD arbeitet verbissen an der Umsetzung des Europäischen Föderalismus, also der „Vereinigten Staaten von Europa“. In dem oben gezeigten Videoausschnitt bekennen sich fast alle Politiker zu den „Vereinigten Staaten von Europa.“ Ohne Befragung und Zustimmung des Deutschen Volkes, vor allem aber scheinbar ohne Kentniss der Sachlage und der Folgen, wird von deutschen Politikern unsere demokratische Lebensgrundlage zerstört und einer globalstrategischen Finanz- und New-Order geopfert.

Es scheint, als würden dem derzeitigen BRD-Vorstand die Zeit davon laufen, denn sie peitschen die Zerstörung unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung gegen jede rechtsstaatlichen Grundsätze durch. Dieser Wahnsinn hat Methode!

Die „BRD“ muß in die EU aufgelöst werden, um damit ihr Legitimations-Debakel aufzulösen, sowie den Interessen bestimmter Machtgruppen zu genügen.
Neue brisante Informationen legen den Verdacht nahe, dass Teile der Politik, sowie der öffentlich-rechtlichen Medien von Geheimdiensten Amerikas und Israels gesteuert werden.

Deren Interessen stehen hinter einer Europäischen Union, die die Bibel-Prophetie vom Untergang der Nationen und Reiche in die Tat umsetzen wird. Welchen Einfluss diese Gruppierungen auf Politik und Wirtschaft haben, kann man nach G8-Gipfel und ähnlichem ahnen. Die „Neue Weltordnung“ muss in deren Interesse in kurzer Zeit umgesetzt werden, denn der Zeitplan ist nun eng gefasst…

Es ist anscheinend nicht mehr viel Zeit für die Nationen Europas, dann schlagen die EU-Gitter-Türen um uns zu. Gegen spätes aufwachen und Widerstand der Europäer gibt es schon Gesetze. Bei Aufstand und Unruhen EU-Truppen und Schießbefehl!

Siehe auch: https://deinweckruf.wordpress.com/2011/08/19/winston-churchill-bestimmte-schon-1946-dass-es-ein-vereinigte-staaten-von-europa-geben-wird/

https://deinweckruf.wordpress.com/2011/02/08/joschka-fischer-die-vereinigten-staaten-von-europa-mussen-endlich-realitat-werden/

https://deinweckruf.wordpress.com/2011/08/30/ursula-von-der-leyen-fordert-die-vereinigten-staaten-von-europa-der-niedergang-deutschlands-ist-somit-besiegelt/