Auch noch anderthalb Monate nach dem Terroranschlag in Norwegen gibt es fast jeden Tag neue News, über die Norwegens bekannte Zeitungen in typischer Sensationslust berichten.

Jetzt berichtete die norwegische Tageszeitung „Dagbladet“, dass einige der Zeugen neben Anders Behring Breivik einen weiteren Täter gesehen haben sollen.

Laut Dagbladet haben zwei Zeugen, unabhängig voneinander, vor dem Gericht von einen weiteren Täter berichtet.

Ein dritter Zeuge wird da konkreter, er beschreibt einen für ihn unbekannten Mann, der dunkle Haare hatte und geschätzt wohl um die 30 Jahre alt gewesen sein soll.

Die Zeugen wollen die Person gesehen haben, als sie Schüsse aus anderen Ecken der Insel gehört haben.

Trotz dieser doch vermehrten und unabhängig voneinander gemachten Angaben geht die Polizei in Norwegen auch weiterhin von einem Einzeltäter aus.

Polizeiankläger Christian Hatlo sagt dazu folgendes:

„Wir sind uns bewusst und nehmen auch zur Kenntnis, dass es einige Zeugen gibt, die einen weiteren Täter gesehen haben wollen.

Aber wir von der Polizei sind uns doch sehr sicher, dass es nur einen Täter auf Utoya gab, und das ist der Angeklagte.“

 Die Polizei hat die Insel auch nach mehreren Tätern abgesucht, nachdem die aufgebrachten Teenager unterschiedliche Täterangaben machten, doch die Suche war ergebnislos. Auch auf der Fähre nach Utoya ist sonst niemand anderes gesehen worden.

Die Polizei geht davon aus, dass die Beobachtungen von einem weiteren Täter durch die psychische Belastungssituation, dem die Opfer ausgesetzt waren, falsch interpretiert worden ist.

Der Anwalt von Anders Breivik, Geir Lippestad jedenfalls hält es für zu früh, darüber etwas zu sagen, Zitat:

„Es gibt einige Zeugenaussagen, dass es mehrere Täter sein könnten, aber es ist noch viel zu früh, um darüber etwas zu sagen.“


 
Vermutlich haben sich die Zeugen auf Utoya durch den psychischen Druck einfach nur vertan, und es war wirklich nur Breivik, den sie da gesehen haben.

Und trotzdem schweigt Breivik in Bezug auf Mittäter weiterhin beharrlich, einzig verlauten ließ er, dass es wohl mehrere Terrorkontakte im Ausland geben soll, aber auch darauf geht er präziser nicht ein.

Doch für die, die in Anders Behring Breivik den Freimaurer und Zionisten sehen, und davon gibt es im Netz wahrlich genug, dürfte diese News, dass ein weiterer Täter auf Utoya gesichtet worden sein soll, nur wieder neues Futter geben.

Eine Verschwörung der Freimaurer vielleicht? Wohl kaum. Anders Breivik war ein einsamer Wolf.

Quelle: http://www.dagbladet.no/2011/09/02/nyheter/innenriks/terror/anders_behring_breivik/utoya/17942302/

Siehe auch: http://www.infowars.com/norwegian-police-confirm-drill-identical-to-breiviks-attack/

https://deinweckruf.wordpress.com/2011/07/27/anders-breivik-nazi-oder-nur-islamhasser-geisteskrank-oder-vollkommen-bose-dieses-foto-konnte-auf-beides-schliesen/

https://deinweckruf.wordpress.com/2011/08/14/anders-breivik-zuruck-auf-utoya/

https://deinweckruf.wordpress.com/2011/08/16/anders-breivik-feiert-ausgelassen-auf-einer-party-mit-video/

http://www.infowars.com/norway-killer-anders-behring-breivik-was-a-freemason/

Kommentare
  1. Ken sagt:

    Das ist doch mal interessant…Vielleicht war der Typ doch nicht alleine, sondern handelte im Auftrag?

    • Realist sagt:

      Bullshit Ken, Bullshit! Der Typ war wirklich nur ein einsamer Wolf, da gab es keine Verschwörung.
      Auch einen zweiten Täter schließe ich aus, trotz der Zeugenaussagen.

  2. Freedom-of-Choice sagt:

    Abwarten…Wer weiß wer wirklich hinter diesem Terroranschlag in Norwegen steckt…Ich glaube den Medien nämlich gar nichts mehr!

  3. Einsamer Wolf…schön wärs, ich glaube es aber nicht. Dazu soll im nächsten COMPACT was stehen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s