Anders Breivik feiert ausgelassen auf einer Party – mit Video!

Veröffentlicht: August 16, 2011 in Anders Breivik, Attentat, BRD, Deutschland, EU, Europa, Islamisierung, Islamophobie, Massaker, Massenmörder, Medien, Mord, Muslime, Norwegen, Opfer, Politik, Radikalismus, Rechtsradikale, Regierung, Terrorismus, Tote, Tragödie

Die norwegische Tageszeitung „Dagbladet“ ist nun in Besitz eines Privatvideos gekommen, welches Anders Breivik ausgelassen und fröhlich feiernd auf einer Party zeigt.

Das Video ist allerdings schon elf Jahre alt und man kann Breivik wirklich nur schwer erkennen, ein dünner, blasser Junge mit Brille blickt unsicher in die Kamera.

Er raucht, trinkt und feiert, tanzt ausgelassen mit einem Mädchen.

Die Aufnahmen sind auf einer Feier der rechtspopulistischen Fremskrittspartiet – Jugend entstanden, in welcher Breivik ja von 1999 bis zum Jahre 2006 auch Mitglied war.

Hier das Video:

Da ich in den deutschen Medien über dieses Privatvideo noch nichts gelesen habe, hielt ich es als Alternativmedium für angebracht, dieses Video nun hier zu posten.

Siehe dazu auch: https://deinweckruf.wordpress.com/2011/08/14/anders-breivik-zuruck-auf-utoya/

https://deinweckruf.wordpress.com/2011/07/27/anders-breivik-nazi-oder-nur-islamhasser-geisteskrank-oder-vollkommen-bose-dieses-foto-konnte-auf-beides-schliesen/

Kommentare
  1. vitzliputzli sagt:

    wo tanzt der ausgelassen? der sitzt schüchtern da. ein verklemmter psychopath im anfangsstadium!

    • Melanie sagt:

      Lol, stimmt, er tanzt wirklich nicht, sondern sitzt nur wie von vitzliputzli richtig beschrieben wie ein verklemmter Psychopath da.

      Naja, muß wohl ein Missverständnis gewesen sein, trotzdem danke fürs posten!

  2. Muselbasher sagt:

    Ihr linken Muselliebhaber – Breivik hat recht! Europa und speziell Deutschland wird islamisiert!!

    Hier, für den Bezirk Kreuzberg in Berlin kandidieren von jeder!!! Partei alles nur Türken:

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article13545333/Vier-tuerkischstaemmige-Kandidaten-fuer-Marzahn.html

    Wollt ihr das? Ihr seit doch national eingestellt, und „für Deutschland“, warum also wollt ihr die Muslime dabei haben?

    Breivik hat recht, seine Tat war natürlich nicht richtig und krank, aber er hat damit Aufmerksamkeit erregt und diese auf ein großes Problem in Europa gelenkt, und zwar auf die Islamisierung.

    @Melanie: Warte nur ab, in zwanzig Jahren darfst du nur noch mit Kopftuch auf die Straße, mal gucken was du dann sagst…

    „Ein Deutschland für Deutsche und Muslime“ – nee, ohne mich!!

    Ich hoffe dieser Blog kapiert das auch irgendwann nochmal…Genauso wie Jürgen Elsässer – deinweckruf und Jürgen Elsässer, ihr ideologisch-gleichwertigen Brüder, wacht endlich auf!!

    • lika sagt:

      Ich gebe Muselbasher vollkommen Recht. Was Breivik getan hat ist grauenvoll und eckelhaft und ich verabscheue seine Tat aber ich teile seine Einstellung!! Wir müssen verhindern, dass unser Land ausstirbt und unser Blut rein bleibt, deutsch eben!!!

  3. Dieser Blog und auch Elsässer sind die einzigen Konservativen, die kapiert haben, dass die ganze Islambasherei nur dem Zionismus dient. Wach du mal lieber auf.

    Nebenbei, wer immer das geschrieben hat: Deutscher und Muslim sind keine Gegensätze.

  4. vitzliputzli sagt:

    so ein quatsch, fatima.

    islam ist eine durch und durch rassistische ideologie. und deutsche wollen keinen rassismus in der gesellschaftlichen aufteilung von hochwertigen moslems (mit islamischen sonderrechten) und ungläubigen als weniger wertig.

    seit 1945 wollen wir in deutschland keinen rassismus mehr.

    • Markus sagt:

      @vitzliputzli: Das ist ja ziemlich heuchlerisch. Denn ihr seid es doch, die den Rassismus streut, in dem ihr alle Muslime von vornherein verteufelt!

      Also ehrlich, nun verdreh mal hier nicht die Tatsachen…

      • vitzliputzli sagt:

        @ markus

        deine ins blaue hinein getätigte verleumderische behauptung verlangt nach einem beleg: WO verteufle ich alle moslems von vornherein? Belege deine verleumderische behauptung!!!

        wer ist „Ihr“? Für wen lässt du mich haften?

        du siehst: ich verdrehe nichts und heuchle nicht. du hingegen verleumdest mich und behauptest eiskalt verlogene dinge, die du nicht belegen kannst!

        mit anderen worten: du verarschst die leser.

  5. Markus sagt:

    @vitzliputzli: Ich bitte dich! Als wenn du das nicht selber weißt! Ein Blick auf deinen Blog reicht da doch schon aus.

    Und wenn du sagst, Zitat „der islam ist eine durch und durch rassistische ideologie“, dann beleidigst du damit die Religion der Muslime, und wenn du sagst „der Islam“ dann meinst du das doch auch so, oder?

    Oder sind dann deine Weisheiten zu „dem Islam“ eben doch nicht auf alle Muslime anwendbar?
    Ha, erwischt!😉

  6. vitzliputzli sagt:

    nein markus-fatima,

    ein blick auf mein blog reicht da nicht aus! Ich will ein konkretes zitat. also:

    „WO verteufle ich alle moslems von vornherein?“

    der islam IST eine rassistische (gläubige-ungläubige mit unterschiedlichen rechten wie die juden bei den nazis) ideologie und wer ihr anhängt ist doch selbst dafür verantwortich. (allerdings nicht jeder kultur-moslem ist gläubig). es gibt nur einen islam, sagt erdogan, euer chef.

    wenn ich recht habe und ihr euch dadurch beleidigt fühlt, macht es meine begründete ansicht dann unrichtig? beleidigt es die nazis, wenn man sagt, der nationalsozialismus ist rassistisch? was ist das für ein quatsch?

    wieso pi meine freunde sind wüßte ich auch nicht.

    warum nennst du dich jetzt plötzlich markus, fatima? eure kleinen tricks (euch als christen auszugeben) sind mittlerweile bekannt, so wie der dumme spruch von der falschen koranübersetzung!

    • Markus sagt:

      Lol, find ich ja witzig dass ich fatima sein soll^^ Man merkt dass du hier kein Stammleser bist glaube ich. Sonst wüsstest du dass ich hier Stammleser bin und auch schon ein, zwei Artikel bei „deinweckruf“ eingereicht habe, die auch veröffentlicht wurden.

      Und ich bin tatsächlich Christ, allerdings wurde mir dieser Glaube von meinen Eltern aufgezwungen, in dem ich schon als Baby getauft worden bin, dann die blöde Konfirmation mitmachen mußte usw. Mittlerweile bin ich zum Agnostiker geworden, an das Christentum glaube ich schon lange nicht mehr.
      Und trotzdem lasse ich jedem seine Religion, auch den Muslimen ihren Islam!
      Sowas nennt man Toleranz, solltest du dir auch mal eine Scheibe von abschneiden…

      Sag mal, kapierst du das nicht? Du verteufelst Muslime in dem du sagst der Islam sei rassistisch! Damit beleidigst du ihre Religion!

      Es bringt nichts, mit dir zu diskutieren, wir reden ja doch aneinander vorbei. Außerdem bist du so festgefahren in deinem Hass, welches ein Durchkommen zu dir unmöglich macht.

      Ich respektiere deine Meinung, aber ich teile sie nun mal nicht.

      • vitzliputzli sagt:

        wo hasse ich? alles nur geschwätz.

        rassismus ist (u.a.) wenn menschen grundlos unterschiedliche rechte (!) eingeräumt bekommen, also unterschiedlich behandelt werden (zb arier-juden). so ist es auch im islam zwischen gläubigen und ungläubigen und auch zwischen männern und frauen!

        sie werden nicht gleichbehandelt. ein frauenauge ist nur die hälfte wert, christen müssen zum beispiel nach der diskriminierenden ideologie des islam sondersteuern zahlen, dürfen keine waffen tragen – im gegensatz zu den moslemmännern – und anderes mehr. hälst du das nicht für rassismus? Aber ICH bin rassist, wenn ich auf diesen ideologischen rassismus hinweise????? geht´s noch?)

        es gibt auch nur einen rassistischen koran (und DEN islam meine ich) und nicht viele dutzend. er ist die grundlage für den rassismus.

        wird jetzt dieser nicht ernsthaft zu leugnende rassismus dadurch ausgeschlossen, daß „man“ viele millionen moslems „beleidigt“, wenn man diesen rassismus diagnostiziert? (wegen dieser moslemlogik hielt ich dich für fatima. anscheinend hast du sie dir aber schon angeeignet.)

        wo ich moslems verteufele hast du mir immer noch nicht belegt.

        bist du eigentlich auch dem rassistischen nationalsozialismus gegenüber tolerant? ich meine, nicht daß du all die nazis beleidigst ….. lol.

        vielleicht denkst du mal in einer ruhigen stunde nochmal nach.

        vp.

  7. Ob ich mich als Markus ausgebe, kann der Admin doch leicht feststellen, in dem er die IP überprüft. Sorry, aber ich bin wirklich aus dem Alter von diesen Kinderspielchen raus.

  8. vitzliputzli sagt:

    ach fatima….

    ich konnte nicht wissen, daß auch markus sich „islamlogik“ angeeignet hat. sonst macht ihr es doch so, wie ich vermutet habe. da kann man sich im einzelfall auch mal irren – unwichtig genug. aber du kannst ja jetzt jahrelang auf darauf rumreiten.

    ein kinderspiel ist der islamrassismus leider nicht.

  9. alraune 19 sagt:

    alraune 19 sagt:
    Also ich persönlich kann die Unstimmigkeiten zwischen vitzliputzli auf der einen und Fatima und Markus auf der anderen Seite nicht so recht nachvollziehen: Grundsätzlich behauptet jede (!) Religion von sich selbst, die bessere und allein seligmachende zu sein. Das ist beim Christentum nicht anders als beim Islam.
    Und beide haben sich in ihrer Vergangenheit nicht immer mit Ruhm bekleckert bzw. wurden oftmals von ihren jeweiligen Vertretern für ganz prosaische Dinge politischer, finanzieller und anderer Art missbraucht. Das war in der Vergangenheit so und ist heute nicht anders.
    Einen grundsätzlichen „Islamrassismus“ sehe ich aber nicht. Beide Religionen sind missionierende, nehmen also grundsätzlich Menschen aller Völker und Nationen in ihren Reihen auf. Und dass es im Islam Extremisten gibt, hat mehr mit der völkischen Überfremdung als mit der Religion an sich zu tun. Bitte mal darüber nachdenken…!
    Gruss Alraune 19

  10. „Also ich persönlich kann die Unstimmigkeiten zwischen vitzliputzli auf der einen und Fatima und Markus auf der anderen Seite nicht so recht nachvollziehen“

    da gibts keine „Unstimmigkeiten“, mit so einer Person setze ich mich gar nicht erst auseinander, solche Typen sind absolut nicht satisfaktionsfähig für mich. Ich setze mich ja gern auch mit Gegnern auseinander, aber ein bestimmtes Niveau setze ich dabei voraus.
    Extremisten gibt es auch in nicht-religiösen Ideologien. Bei den Nationalisten und Rassisten zum Beispiel😉

  11. alraune 19 sagt:

    @fatima sagt:
    Ich glaube, deutlich gemacht zu haben, dass ich eine Verallgemeinerung in Bezug auf Extremismus ablehne.Dass es extreme in allen Weltanschauungen gibt, habe ich weder bestritten noch dies versucht.
    Also warum kommst Du mir so link? Ich habe weder Dich noch Deine Religion angegriffen. Ich akzeptiere diese, teile sie aber nicht. Und das ist mein Recht, wofür ich mich aber auch vor niemandem rechtfertigen muss!
    Also sollte die Akzeptanz, die Du von anderen verlangst, auch für Dich selbstverständlich sein!
    Und nicht mit Begriffen wie „Rassisten“ und/oder „Nationalisten“ rumjonglieren…
    Auch alle anderen Menschen haben grundsätzlich das Recht auf freie Meinungsäusserung, das steht nicht nur Dir zu, ohne verleumdet und verunglimpft zu werden, oder?
    Wie gesagt: Erst nachdenken, dann reden und anschliessend handeln. Alles andere führt in einen Irrweg (auch, aber nicht nur, die Moslems und Dich persönlich…)!
    Nichts für ungut!
    Gruss Alraune 19

  12. vitzliputzli sagt:

    fatima setzt sich mit mir nicht auseinander, weil sie weiß, daß sie meinen schweren rassismusvorwurf (unterschiedliche rechte für „höherstehende gläubige“ und niedrigrangige ungläubige wie bei den nazis und den juden) an den islam nicht entkräften kann.

    deswegen versucht sie stets, meine person ins lächerliche zu ziehen. da schickt sie mich schonmal in einer diskussion ins bettchen und ähnliche lächerliche tricks.

    sie will uns ein rassistisch-faschistisches system verkaufen.

    das klappt aber immer weniger😀

    (früher wäre ich hier vermutlich gnadenlos wegzensiert worden)

  13. @alraune: ich kapier grad überhaupt nichts, sorry. Wieso fühlst du dich angegriffen? Ich habe lediglich deutlich gemacht, dass mein Counterpart ein gewisses Niveau mitbringen muss.

  14. alraune 19 sagt:

    @vitzliputzli und fatima sagt:
    vitzliputzli: Zu Dir muss ich sagen, dass es einen islamischen Rassismus nicht gibt, auch nicht geben kann, weil es ganz einfach keine islamische Rasse gibt. Und ohne Rasse kein Rassismus ( sehr vereinfacht ausgedrückt).
    Das Problem ist folglich nicht der Islam, sondern die einwandernden Moslems, die von der indigenen (deutschen) Bevölkerung zunehmend als Bedrohung ihrer eigenen abendländischen (aber nicht unbedingt christlichen) Identität wahrgenommen werden.
    Wenn, was in den letzten Jahren immer öfters der Fall ist, deutsche Kinder und Schüler in die Minderheit geraten und von ihren (leider!) meist moslemischen Mitschülern drangsaliert werden, ist hier was falsch gelaufen, das umgehend korrigiert werden muss!
    Und zu Fatima muss ich sagen: Ich habe es schon mehrfach ausgesprochen, dass ich weder gegen den Islam als Religion und schon gar nichts gegen Dich habe!
    Aber ich bin Deutscher! Und ich gehe grundsätzlich vom Abstammungsprinzip aus. Deutscher ist man oder man ist es nicht! Werden kann man es nicht dadurch, dass man einen BRD-Pass erhält.
    Dass soll keinesfalls als diskriminierend für in der BRD ansässige Türken oder andere Ausländer gesehen werden. Schon alleine deshalb, weil ich weiss, dass Deine Vorfahren (oder vielleicht sogar Du, was ich nicht weiss) unter Vorspiegelung falscher Tatsachen in unser (!) Land gelockt wurden.
    Und jetzt nutzt das zionistische Grosskapital die fast zwangsläufig auftretenden Zwistigkeiten dafür aus, die denkenden Menschen (gleichgültig ob Christ, Moslem oder Atheist) zu spalten,
    Der Feind aller Menschen war und ist bisher immer der Gleiche!
    Lassen wir uns durch die von Ihnen hervorgerufenen Interessengegensätze nicht spalten! Dies würde nur Ihnen und nicht uns allen dienen!
    Gruss Alraune 19

  15. „Schon alleine deshalb, weil ich weiss, dass Deine Vorfahren (oder vielleicht sogar Du, was ich nicht weiss) unter Vorspiegelung falscher Tatsachen in unser (!) Land gelockt wurden.“

    Da liegst du daneben. Ich bin auch abstammungsmäßig Deutsche, daher kannst du mich nicht einfach in die Ausländerecke schieben. Meine Schwiegereltern wurden „mitnichten nach Deutschland gelockt“, wie es heute mit den Asylanten der Fall ist, sondern sie kamen, um ihren Kindern eine gute Ausbildung zu ermöglichen, die damals unter gebildeten Türken hoch im Kurs stand.
    Und wenn die Deutschen keine Kinder kriegen und statt dessen lieber dem süßen Hedonismus frönen, ist das nicht unsere Schuld.
    Ein bekannter Rechter (Götz Kubitschek) äußerte mal in einem Interview mit PI die „Hoffnung“, dass wir Muslime so dekadent werden sollen wie die Mehrheitsgesellschaft.

    „Und jetzt nutzt das zionistische Grosskapital die fast zwangsläufig auftretenden Zwistigkeiten dafür aus, die denkenden Menschen (gleichgültig ob Christ, Moslem oder Atheist) zu spalten,“

    Leider tust du genau das, wenn du uns in die Ausländerecke schiebst. Jedenfalls werden wir uns nicht einfach verjagen lassen.

  16. alraune 19 sagt:

    @fatima sagt:
    Also manchmal weiss ich wirklich nicht mehr, wie ich meinen Gesprächspartnern glaubhaft darlegen soll, was ich will und wie ich was meine.
    Das eine: Ich habe Dich nicht „in die Ausländerecke abgeschoben“. Oder? Und wenn ja, wodurch, womit?
    Und damit, dass Du als Deutsche zum Islam konvertiert bist, habe ich auch keine Probleme, wieso auch? Religiosität ist eine persönliche Erfahrung, die man hat oder eben nicht. Mir ist diese eben verborgen geblieben!
    Und es ist ja auch absolut nichts (!) dagegen einzuwenden, dass Ausländer hier eine gute Ausbildung erhalten, um nach deren Abschluss ihren Landsleuten in was weiss ich nützlich zu sein!
    Wenn diese allerdings dableiben und unseren Deutschen die Arbeitsplätze wegnehmen oder zB.deren Löhne unterbieten (müssen), hört es auf. Dann kommt das Überlebensprinzip zur Geltung, dass bisher noch nicht gegriffen hat!
    Aber mit Deinen Aussagen über den Hedonismus und die Dekadenz muss ich Dir (leider!) uneingeschränkt recht geben..
    Nicht böse sein, Fatima…
    Gruss Alraune 19

  17. „Wenn diese allerdings dableiben und unseren Deutschen die Arbeitsplätze wegnehmen “

    es sind nicht ausländische Arbeitskräfte, die die Löhne unterbieten, sondern das sind Kapitalisten, die gezielt Billigarbeiter anwerben. Ein flächendeckender Mindestlohn schafft da Abhilfe. Allerdings kommen die meist aus Osteuropa. Und die Qualifikation, die mein Mann z.B. hat, haben wenige Deutsche. Nichts für ungut.

  18. alraune 19 sagt:

    @fatima sagt:
    Noch eine kurze Bemerkung zu Deiner letzten Aussage zwecks „flächendeckenden Mindestlohn“: Glaubst Du nicht, dass, würde ein solcher eingeführt, sich das Kapital hierauf einstellen würde und dass dann nicht die Löhne der geringer Verdienenden angehoben, sondern die der „besser“ (?) verdienenden abgesenkt würden?
    Diese Gefahr sehe ich zumindest…!
    Gruss Alraune 19

  19. „Glaubst Du nicht, dass, würde ein solcher eingeführt, sich das Kapital hierauf einstellen würde und dass dann nicht die Löhne der geringer Verdienenden angehoben, sondern die der „besser“ (?) verdienenden abgesenkt würden?
    Diese Gefahr sehe ich zumindest…!“

    Ich kanns nicht mit Sicherheit sagen, ich bin kein Wirtschaftsfachmann. Aber ich glaube, damit würden sich die Firmen ins eigene Fleisch schneiden, wenn sie die Gehälter der gut ausgebildeten Fachkräfte absenken würden, weil die dann ganz schnell ins Ausland verschwinden, wie es ja heute schon vielfach der Fall ist.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s