Das G8-Treffen ist beendet, nun gibt es Stresstests für Atomkraftwerke, 20 Milliarden US-Dollar für den „Arabischen Frühling“, und erhoffte Unterstützung von Russland im Falle Gaddafi.

Rund ums Thema Libyen wurde unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel allerdings ausgeschlossen, was die gesamte Mainstreampresse – allen voran natürlich die Springerblätter mit ihren neokonservativen Autoren – sehr erschütterte.

Auch in Sachen Internetkontrolle bekam Sarkozy vom Facebook-Gründer Mark Zuckerberg eine dicke Abfuhr, denn dieser hat dem französischen Präsident klargemacht, dass das Internet nun mal nicht zu kontrollieren sei. Ob sich der sture Sarkozy damit abfinden wird, ist eine andere Frage.

Wirklich interessant aber ist nur eine Begebenheit zwischen US-Präsident Barack Obama und Italiens Ministerpräsident Silvio Berlusconi gewesen, die unbemerkt und ungewollt mit Ton aufgezeichnet wurde.

Sicherlich wusste Berlusconi nicht, dass die Kameras seine kleine Unterhaltung mit Obama aufnahmen, er dachte vermutlich, dass man das was er sagte nicht verstehen könnte.

Jedenfalls konnte man hören, wie Berlusconi folgendes sagte, Zitat:

„31-mal wurde mir der Prozess gemacht und ich wurde immer freigesprochen.

[…]In Italien gibt es eine Diktatur linker Richter.“

Warum also beschwert sich Berlusconi gerade bei Obama darüber? Was erhofft er sich davon?

Nun, Silvio Berlusconi ist sichtlich verzweifelt bezüglich seiner Skandale im eigenen Land. Die schlechte Presse, die bösen Richter, gegen all das kommt er einfach nicht mehr an.

Also geht man zum mächtigsten Mann der Welt, beschwert sich bei diesem und erhofft sich somit auch Hilfe von ihm. Berlusconi ist offensichtlich der Ansicht, dass Obama die Macht dazu hat, ihm zu helfen.

Und mit dieser Begebenheit wird eines ganz klar bewiesen, nämlich dass Amerika die Fäden in der Hand hat, dass Amerika über uns alle bestimmen kann, wenn sie es denn will.

Obama bräuchte nur mit dem Finger zu schnippen, und schwupps – wären die Richter still. Allerdings müßte Obama dies auch erst mit anderen Mächtigen, allen voran der Israellobby und den Bilderbergern, abklären.

Im Falle Berlusconi jedenfalls, will die Supermacht es wohl nicht, denn Obama geht – zumindest vor den laufenden Kameras, man weiß nicht was hinter den Kulissen danach passiert ist – nicht weiter auf Berlusconis Problem ein.

Aber es ist doch mal wieder wirklich interessant zu sehen, wie wir alle fremdbestimmt und kontrolliert werden. Und wie unsere eigenen „Volksvertreter“ nur brave Schoßhündchen sind, die winselt und mit eingezogenem Schwanz zu ihrem Herrchen gehen, wenn sie etwas wollen oder ihnen etwas nicht gefällt.

Ein Trauerspiel für das deutsche Volk – aber zugleich auch ein Weckruf für die Zukunft, dass es so nicht weitergehen kann.

Zumindest dann nicht, wenn wir endlich wieder selber über unser Land entscheiden wollen.

Quellen: http://www.20min.ch/news/dossier/berlusconi/story/17810085

http://www.welt.de/politik/ausland/article13398222/Berlusconi-blamiert-sich-bei-Gespraech-mit-Obama.html

Siehe auch: https://deinweckruf.wordpress.com/2011/05/23/g8-will-internet-zivilisieren-und-internetnutzer-erziehen/

https://deinweckruf.wordpress.com/2011/04/09/die-auswirkungen-der-neuen-weltordnung/

Kommentare
  1. Remmi-Demmi sagt:

    Es ist wirklich ein Trauerspiel, wie die uns alle in der Hand haben…Die europäischen Politiker sind wie Spielbälle in der Hand von Usrael, das muß endlich mal aufhören!!

  2. ABC sagt:

    Ich finde es interessant, wie die westlichen Medien es jetzt so drehen wollen, dass Berlusconi sich blamiert habe.
    Das tun sie doch nur, um davon abzulenken, dass Berlusconi sich von Osama, äh sorry Obama, Hilfe erhoffte.
    Dass wir ja nicht auf die Idee kommen könnten, dass Obama und sein scheiß Land die Weltherrscher sind – zum kotzen find ich das…😦

  3. Felsenbeißer sagt:

    Obama hat ihn abblitzen lassen weil er schon weiß, dass Berlusconi nach den Bilderbergkonferenzen abgeschrieben ist…

  4. Serafino sagt:

    Ist doch peinlich dass die europäischen Staaten, allen voran Deutschland nicht souverän sind – ich schäme mich dafür!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s