Wer kennt ihn nicht, den Sonntagsstammtisch auf BR,  der seit mittlerweile fast vier Jahren jeden Sonntag morgen vom bayerischen Rundfunk ausgestrahlt wird. Neben dem Herausgeber des Focus und alleinigen Moderator Helmut Markwort sind Karikarturist Dieter Hanitzsch und Professor Wolfgang Heckl permanente Stammgäste der Sendung.

Zusätzlich werden dann auch immer noch zwei weitere Gäste eingeladen, aus Politik und Medien, zum Beispiel Horst Seehofer, der schon ein paar mal da war, oder auch die Kabarretistin Lisa Fitz.

Meistens wird jedoch versucht, dass sowieso schon extrem konservative Bayern auch weiterhin konservativ zu halten, dafür wird der CSU auch gerne in den meisten Dingen zugestimmt, nur Dieter Hanitzsch tanzt diesbezüglich meistens aus der Reihe, ganz zum Missfallen der anderen Gäste.

Beim Thema Guttenberg zum Beispiel hat Hanitzsch mit seiner Meinung nicht hinterm Berg gehalten.

Ansonsten ist die Sendung gegenüber der eher linken Parteien ziemlich kritisch, die Linkspartei wurde auch schon mit einer Menge Häme überschüttet, als Thomas Gottschalk in der Sendung zu Gast war.

Umso überraschender hingegen war die letzte Sendung, als der allseits bekannte Fernsehreporter Günther Koch zu Gast war. Und schon mal vorweg: Koch ist sehr erfahren, was das Thema Medien angeht, auch in Sachen Politik kennt er sich aus, schließlich hat er schon für die SPD kandidiert.

Die Sendung lief eigentlich wie immer ab, das typische Stammtisch-Geplänkel halt, bis Günther Koch in der Diskussion folgende, wahre Worte sagt, Zitat:

„[…]…Und in unserer sowieso gesteuerten Medienwelt, ums zart anzudeuten…[…]“

Daraufhin wird er abrupt von Helmut Markwort unterbrochen, der sofort nachhakt:

„Wer steuert denn die Medienwelt?“

Die Antwort von Günther Koch dazu ist genial, denn er erwidert, Zitat:

„Ja, die, die die Macht und die das Geld haben, und die an den Hebeln sitzen, und die nicht nur die Umfragen steuern!“

 Dann sieht man in der Runde leicht betretene Gesichter, die versuchen, das Ganze mit einem Lächeln zu überspielen.

Doch Moderator Markwort reagiert schnell, Zitat:

„Das müssen Sie mir mal erklären, als Mensch der in der Medienwelt ist – Mich steuert niemand!

Ja? Dass das klar ist!“

Koch geht darauf ein und sagt:

„Ja, kann schon sein…“

Doch wird dann von Markwort wieder unterbrochen mit folgender Frage:

„So, wer steuert jetzt wen, wer steuert die Süddeutsche Zeitung? Niemand!“

Und zeigt dabei auf Hanitzsch. Hanitzsch zeichnet als Karikaturist unter anderem für die Süddeutsche Zeitung.

Man merkt dass sich Markwort irgendwie angegriffen fühlt, so als hätte man ihn ertappt. Denn es ist schon auffällig, wie schnell und erregt er den bösen Koch zum Schweigen bringen will. 

Aber zurück zur Diskussion, auf Markworts letzte Frage gucken sich die anderen Stammtischgäste gegenseitig an und schütteln mit dem Kopf, Hanitzsch antwortet Makrwort auf die Frage, wer die Süddeutsche steuert, Zitat Hanitzsch:

„Niemand.“

Aber auch Günther Koch will auf die Frage, bezüglich der Süddeutschen Zeitung noch antworten:

„Auch in der Süddeutschen Zeitung wird, jetzt längst nicht mehr so deutlich wie früher, angegriffen, gerade was das angeht mit der Landesbank…“

Doch dann wird er wieder von Markwort unterbrochen, und man versucht, geschickt von dem Thema abzulenken.

Soviel Ungehorsam gegenüber dem System und deren Presse ist einfach zu viel für den bayerischen Stammtisch. Deswegen wird schnell über etwas anderes geredet, denn es könnte ja einer der Zuschauer diesem alten Wirrkopf Glauben schenken, und das wäre fatal für das System und deren gut funktionierenden Mainstreammedien.

Dabei ist Günther Koch doch eine glaubwürdige Person, schließlich arbeitet er schon seit Jahren für die Medien, wenn auch hauptsächlich nur als Sportreporter, aber er wird trotzdem wissen, was hinter den Kulissen so alles abgeht.

 Und das muß selbstverständlich geheim bleiben.

Quellen: http://www.br-online.de/bayerisches-fernsehen/sonntags-stammtisch/index.xml

http://de.wikipedia.org/wiki/Sonntags-Stammtisch

Siehe auch: https://deinweckruf.wordpress.com/2011/03/30/presseclub-nachgefragt-anrufer-kritisiert-gleichgeschaltete-systemmedien-doch-schonenborn-will-diesbezuglich-lieber-schweigen/

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/09/29/unsere-freie-presse-verrat-wir-verhandeln-im-hinterzimmer-geheime-dinge/

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/10/24/reporter-ohne-grenzen-pressefreiheit-in-deutschland-hat-sich-verschlechtert/

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/11/15/die-cdu-will-die-medien-noch-mehr-kontrollieren/

Kommentare
  1. Meckie sagt:

    Oh, da wurde er aber schnell mundtot gemacht von dem Markwort…Den konnte ich sowieso noch nie leiden.

    Aber Koch hat Recht, und das weiß auch JEDER in der Runde da, man kann es förmlich in ihren Gesichtern ablesen, achtet mal drauf!

  2. crisismaven sagt:

    Was die „Reichen und Maechtigen“ aber nicht verhindern koennen, ist, dass andere die Wahrheit veroeffentlichen:
    Ich habe mal versucht, das gesamte Ausmass der Japan-Atomkatastrophe, Risiken und Gefahren der Atomkraft und was sie fuer Europa bedeuten hier uebersichtlich zusammenzufassen:
    http://www.dasgelbeforum.de.org/forum_entry.php?id=208864
    Dort auch Hinweise zum Umgang mit radioaktiv verseuchtem Wasser.

    • Markus sagt:

      Ich hasse den Stammtisch, hab den schon immer gehasst! Eben weil die da – bis auf vielleicht den Hanitzsch – so CSU-lastig sind…

      @crisismaven: Interessanter Beitrag! Werde mich da mal durchlesen, wenn ich Zeit habe.

      Dein Blog ist auch gut, nur leider könnte ich mit dem Englisch etwas überfordert sein, kann nämlich nur Schulenglisch^^ (peinlich ich weiß^^)

  3. Deniz sagt:

    Ja, Markwort wurde ertappt, deswegen hat er auch so schnell reagiert wie eine beleidigte Leberwurst…

    Gott ich hasse diesen ganzen heuchlerischen Medienverein, echt.

  4. alraune 19 sagt:

    Ich muss zu meinen vorherigen Kommentargebern trotzdem noch was sagen: @ meckie sagt: Ob Du oder ich diese angepasste, vollgefressene Fratze je leiden konnte, spielt mal überhaupt keine Rolle. Und indem wir hier dessen Verlogenheit bekunden, die wir auch nachweisen können, erreichen wir ausser unseren eigenen Leuten eigentlich niemand. @crisismaven sagt: Die Wahrheit, so ehrbar und schützenswert sie auch ist, wird von unserer Bevölkerung nicht wahrgenommen und zumindest von Lobbyistengruppen korrumpiert. Daran ändert sich auch nichts, wenn ich mir hier und auf ähnlichen Seiten betätige(n kann)!@ markus sagt: Eigentlich hast Du recht. Aber glaubst Du wirklich, dass die Verlogenheit, die Käuflichkeit, die Ideologisierung an die Buchstabenkombination CDU/CSU gebunden ist? Diese Beeinflussbar- und Käuflichkeit lässt sich leider bei „Politikern“ so gut wie jeder Partei feststellen, in unterschiedlicher Intensität!
    Und zu guter Letzt @ deniz sagt: Ich kann Dir nicht sagen, wie ich Deinen zweiten Satz befürworte, weil dieses Geschmeiss einfach mit Fug und Recht seine Liquidierung hochverdient hat! Aber mir genügt es nicht, hier (und anderswo ) zu sagen, dass dies (übrigens: Von wem?) getan werden müsste. Wenn wir uns darüber austauschen, was „gemacht werden müsste“, machen SIE, was SIE machen wollen!
    Das und nichts anderes!
    Gruss Alraune 19

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s