Gesichter des Islam

Veröffentlicht: November 22, 2010 in ARD, Öffentlich-rechtliche Medien, BRD, Deutschland, EU, Europa, Integration, Irak, Iran, Islam, Islamophobie, Mediale Ausschlachtung, Medien, Moschee, Politik

Gesichter des Islam“ ist eine dokumentarische Entdeckungsreise in die Welt von 1,4 Mrd. Muslimen. Die aufwendige Reihe führt zu Menschen, die den Islam als Religion und Lebensweise praktizieren, ihn als Weltanschauung und gesellschaftliche Kraft verstehen und modernisieren wollen. Sie führt zu Orten seiner Geschichte und in den Alltag – von Moscheen und Märkten bis zu Schulen, Werkstätten und Musikstudios. In so unterschiedliche Länder wie Saudi-Arabien und Indonesien, die Türkei und Ägypten, Deutschland, Großbritannien, Spanien, Iran und Marokko.

Bei Begegnungen, in Interviews und im Kommentar stellen die vier Filme wichtige Fragen nach aktuellen Aspekten des Islams: Woran glauben die Muslime? Wie prägen Religion und Tradition ihren Alltag? Wie entwickeln sich die Rollen von Männern und Frauen und die Bedeutung der Familie? Wie wirken die friedlichen und die gewaltsamen Aspekte des Glaubens in der islamischen Welt? Und wie offen sind islamische Gesellschaften für den Fortschritt? Die Filme nähern sich engagiert und unterhaltsam der Faszination und Vielfalt des Islams, den Gemeinsamkeiten und Unterschieden, Problemen und Konflikten – als Anregung für einen offenen, produktiven Umgang mit der islamischen Welt.

Quelle: http://www.daserste.de/islam/allround_dyn~uid,jw5u8myxnmist3fb~cm.asp

Kommentare
  1. Deniz sagt:

    Das ist eine sehr gute Doku, gefällt mir!
    Endlich wird der Islam in den Medien mal einigermaßen konstruktiv dargestellt, der Islam hat nun mal Probleme, sich im 21. Jahrhundert zu integrieren, aber auch er wird seinen Platz finden, wartet’s nur ab.🙂

  2. Das-Herz-schlägt-links sagt:

    Hab mir jetzt zwar nur den ersten Teil angeschaut, aber was ich da sehe, gefällt mir.
    Es ist auf jeden Fall eine Doku, die an den vielen gläubigen Muslimen dran ist, ohne diese Menschen in ein schlechtes Licht zu rücken.
    Trotzdem werden auch unangenehme Dinge angesprochen, was auch vollkommen richtig ist. Allerdings tun sie das ohne zu bewerten, und das ist gut.

    Auf jeden Fall eine kleine Aufklärung, für die, die sich dafür interessieren und auch für diejenigen, die dank der USrael-Ablenkungspropaganda nun den Islam mit fundiertem Halbwissen durch den Dreck ziehen wollen.

    Also auch ein Lehrfilm für alle Sarrazins😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s