Die Terroranschläge vom 11.September waren, so schrecklich das auch ist, für viele Länder, deren Regierungen, deren Lobbies und Eliten, von unglaublichen Nutzen.

Amerika zum Beispiel hatte endlich einen Grund, andere Länder anzugreifen, sie imperialistisch zu besetzen und ihre Bodenschätze zu klauen, denn das Schreckgespenst „Terrorismus“ ging nun um, und dank dieses neuen Schreckgespenstes brauchte es für imperialistische Kriege endlich keinerlei plausibler Begründung mehr – ist doch super! Durch die Angst vor neuen Terroranschlägen oder weiteren Angriffen gegen die Weltmacht Amerika hatte man nun auch endlich die Möglichkeit, den Irak zu besetzen und Saddam Hussein zu entmachten. Wir erinnern uns: Die USA wollten Saddam Hussein auch schon während bzw. nach dem „gewonnenen“ Zweiten Golfkrieg als Diktator absetzen lassen und forderten diesbezüglich einen Regimewechsel, da die UN-Solution nur die Befreiung Kuwaits vorsah, und die restlichen US-Verbündeten dieses Spielchen auch nicht bereit waren mitzuspielen.

Doch dank 9/11 und Bush’s vehementer Painkmache vor den nicht existierenden Massenvernichtungswaffen mußten die US-Verbündeten Sklaven die USA bei der Entmachtung Saddam Husseins diesmal leider doch unterstützen. Ja, schon sehr geschickt eingefädelt, die ganze Sache. Und das nur um an die Ölfelder und all die anderen Bodenschätze heranzukommen, der gleiche imperialistische Feldzug wiederholte sich dann auch für den Afghanistankrieg, und der Iran wird wohl als Nächstes dran glauben müssen, denn das gleiche Spielchen wie bei Saddam Hussein bezüglich Massenvernichtungswaffen spielen sie ja schon, Ahmadinedschad wird also das gleiche Schicksal erleiden wie einst Saddam Hussein.

Das also erstmal vorweg, sozusagen als Erinnerung, wie die USA vom 11. September profitiert hat. Doch da sind sie ja nicht die Einzigen, womit wir beim eigentlichen Thema wären. Denn nicht nur die USA, sondern auch Deutschland profitierte vom Irakkrieg. Ich sage bewusst „profitieren“, da 9/11 auch ein Gewinn für die deutsche Verbrecherregierung war.

Dank der Terroranschläge vom 11.September konnte nun auch Deutschland Dinge durchsetzen, die vorher auf keinen Fall möglich gewesen wären. Natürlich fällt einem da als erstes der Afghanistankrieg ein, bei dem Deutschland dank der schwarz-gelben Regierung ja beteiligt ist. Denn, das muß man einem Gerhard Schröder wirklich zu gute heißen – er hat sich glücklicherweise mit Biegen und Brechen gegen eine Beteiligung Deutschlands am Irakkrieg gewehrt, und damit verzichtete er auf das Ansehen Deutschlands bei den USA und den anderen Staaten. George Bush ärgert sich ja noch heute über Gerhard Schröder, und vielleicht war das auch der Grund, warum sich die Bilderberger nicht für ihn, sondern für die hörige Angela Merkel als Bundeskanzlerin bei der Bundestagswahl 2005 entschieden haben. Und dank Angela Merkel durfte Deutschland nun endlich auch seine tiefe Treue zu Amerika mit Deutschlands Teilnahme am Afghnaistankrieg beweisen, auch dank 9/11, ist das nicht herrlich?

Aber legen wir unser Augenmerk bezüglich Deutschlands Nutzem vom 11. September doch mal auf die verstärkte Überwachung und Kontrolle, welche Deutschland nun dank 9/11 intensivieren und einige, neue Gesetze und Sicherheitsvorschriften verabschieden durfte.

Und da wir ja gerade erst über ein Vermummungsverbot und den neuen, elektronischen Personalausweis gesprochen haben, macht es natürlich auch Sinn, die Hintergründe diesbezüglich aufzuklären. Denn ohne 9/11 wäre diese neuartige Kontrolle und Überwachung des einzelnen Bürgers niemals möglich gewesen.

Als Reaktion auf die terroristischen Anschläge vom 11. September 2001  wurde am 28. September 2001 vom Sicherheitsrat der Vereinten Nationen die „Resolution 1373“ verabschiedet.

Wikipedia sagt über diese Resolution, Zitat:

„Die Resolution verpflichet die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen zu einem Vorgehen gegen den internationalen Terrorismus mit allen Mitteln. Ebenfalls betont die Resolution das Recht aller Staaten auf individuelle und kollektive Selbstverteidigung, das in der UN-Charta festgelegt ist. Damit legitimierten die USA  ihren Krieg gegen Afghanistan mit Verweis auf diese Selbstverteidigungsklausel in der Resolution 1368. Völkerrechtlich ist diese Nutzung der Resolution als Kriegslegitimation sehr umstritten und hat negative Auswirkungen auf das Prinzip des Gewaltverbots.

Die Resolution ist für alle Staaten verpflichtend und greift mit ihren Vorgaben in die nationale Gesetzgebung der Staaten ein.

Sie geht allgemein gegen die Bedrohung des internationalen Terrorismus vor und schreibt die dazu notwendigen allgemeinen Maßnahmen vor. Die Resolution besitzt damit eine ganz neue Qualität von Sicherheitsratsentschlüssen, da sie nicht – wie sonst üblich – Sanktionen gegen ein Land erlässt, sondern alle Staaten dazu verpflichtet, ihr nationales Recht abzuändern bzw. zu ergänzen. Der Sicherheitsrat erlässt mit der Resolution 1373 faktisch Internationales Recht und agiert als ‚World Legislator’.

Um die Umsetzung der Maßnahmen zu überwachen und zu fördern, setzt die Resolution das Counter-Terrorism Committee (CTC) ein, einen regulären Ausschuss des Sicherheitsrats, der sich aus allen dessen Mitgliedern zusammensetzt. Resolution 1373 verpflichtet alle Staaten, binnen 90 Tagen nach Inkrafttreten einen Bericht an den Ausschuss zu übermitteln, in dem die bestehenden nationalen Terrorismusbekämpfungsgesetze aufgeführt sind.“

Aber natürlich mußten die Vereinten Nationen der Schande ihre Mitgliedsstaaten dazu verpflichten, Anti-Terror-Gesetze zu erstellen und damit dann die Bürger im Land noch stärker überwachen und kontrollieren, schließlich sollte die Überwachung, Registrierung und Versklavung der Bevölkerung gegenüber seinen Staaten natürlich für die halbe Welt gleich gelten! So dass ja kein Land einen Rückzieher vor verstärkter Übewachung und biometrischen Erkennungsverfahren machen kann!

 Und genau wegen dieser Verpflichtung durch die Resolution 1373,  konnte die damalige Regierung, und vor allem auch der ehemalige Bundesinnenminister Otto Schily, welcher maßgeblichen Anteil durch die von ihm initiierten Anti-Terror-Gesetze hatte, ihre höchst fragwürdigen neuen Sicherheits-u. Kontrollüberwachungsgesetze durchsetzen.

Das unter diesem Sicherheitswahn vor allem die normale Bevölkerung drunter zu leiden hat, schien unseren Volksvertretern egal zu sein. Denn weil sich unsere Regierung bedingungslos auf die Seite der Amerikaner schlägt und sich bei diesen für Kriege u.ä. ja geradezu anbiedert, müssen wir Otto Normal-Bürger es nun ausbaden, mit verstärkten Sicherheitsvorkehrungen, die man sonst früher nur bei Schwerverbrechern angewandt hat.

Der Kontrollwahn und der neue BRD-Überwachungsstaat versklavt seine Bürger nun mit Biometrie, wie zum Beispiel jetzt auch beim neuen, elektronischen Personalausweis, Zitat aus dem Gesetzesentwurf zur Terrorismusbekämpfung vom 08.11.2001:

Auch erwähnt wird das es vorher sogar verboten war, Fingerabdrücke oder sonstige, verschlüsselte Angaben im Pass zu führen, dieses wird wohl nun der Streichung zum Opfer gefallen sein, so wie es im Gesetzesentwurf gewünscht war:

Was mir allerdings neu war ist das man neben dem Fingerabdruck jetzt auch noch andere biometrische Merkmale aufnehmen darf:

Fakt ist, dass der von vielen oft gefürchtete Überwachungsstaat immer mehr Formen annimmt. Und da ist der elektronische Personalausweis nur ein Beispiel von vielen, wer sich den 72-seitigen(!) Gesetzesentwurf zur Terrorismusbekämpfung anguckt wird mir da wohl zustimmen.

Und es ist auch wahr, dass der Terroranschlag vom 11.September 2001 der Wegbereiter für diese Dinge war. Da sollte man sich ruhig mal fragen, ob der Inside job nicht auch ausgeführt wurde um eine stärkere Überwachung für alle UN-Mitgliedsstaaten einzuführen, schließlich profitiert die Weltregierung von unmündigen, versklavten, registrierten und überwachten Bürgern, denn da kann keiner mehr so schnell eine Revolution ausrufen und gegen die Regierung rebellieren, auf jeden Fall nicht unerkannt, da wir ja alle schön mit unseren Fingerabdrücken und anderen biometrischen Merkmalen registriert sind! Haben wir dann überhaupt noch eine Möglichkeit, uns gegen diese faschistische Bilderbergregierung zu wehren?

Na, das wollen wir doch mal hoffen. Zuviel Schwarzseherei bringt uns nämlich auch nicht weiter.

Quellen: http://de.wikipedia.org/wiki/Resolution_1373_des_UN-Sicherheitsrates

http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/14/073/1407386.pdf

http://de.wikipedia.org/wiki/Biometrie#Realisierung_und_Funktionsweise

http://www.ccc.de/de/biometrie

http://de.wikipedia.org/wiki/Personalausweis_(Deutschland)#cite_note-5

Siehe auch: https://deinweckruf.wordpress.com/2010/11/16/cdu-politiker-fordert-vermummungsverbot-im-internet-und-verspricht-dadurch-mehr-direkte-demokratie/

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/10/12/irak-auf-dem-weg-zur-ol-weltmacht-amerika-wirds-freuen/

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/11/09/das-marchen-der-paketbomben-und-ihr-nutzen-fur-die-elite-ablenkung-geld-fur-geheimdienste-und-mehr-kontrollen/

Kommentare
  1. Meckie sagt:

    Ja, auch die Bananenrepublik profitiert von 9/11, zumindest auf ihre ganz eigene Weise…Weil ich würde es nicht profitieren nennen, den USA zu dienen, in einem fremden Krieg mitzumischen und das eigene Volk zu hintergehen, überwachen und belügen.

    Aber das sind nun mal Dinge die Frau Merkel stolz machen!

  2. Links, Zwo, Drei sagt:

    Ist ja heftig, was die mit der Gesetzesänderung alles machen können! Da können die zu dem Fingerabdruck auch noch andere biometrische Merkmale einführen wenn sie wollen?

    Oh oh, Deutschland, wie tief bist du gesunken…In den 60ern und 70ern wäre sowas NIE im Leben möglich gewesen, da hätte es MASSENWEISE Proteste gegeben!

    Aber der Protest kommt hier jetzt ja auch wieder, zum Glück!

    Ich werde mich bestimmt nicht dazu zwingen lassen, einen Fingerabdruck auf meinem Perso zu hinterlassen!

    Das ist alles möglich gemacht worden durch 9/11, den INSIDE JOB!

  3. Patrick sagt:

    Sehr guter Artikel, und großes Lob!

    Es ist unglaublich, wie wir verarscht werden, Leute! Aufwachen!

  4. alraune19 sagt:

    @links, zwo, drei
    Stimmt schon, dass sich das die Menschen in den 60ern und 70ern nicht hätten gefallen lassen. Aber mittlerweile sind die Deutschen schon so weit phlegmatisiert, dass für eine Love-Parade, eine Fussballmeisterschaft oder einen ähnlich unwichtigen Ramsch mit Abstand mehr Leute auf die Beine zu bekommen sind als für die Verteidigung ihrer eigenen Rechte und ihrer durchaus legitimen Ansprüche.
    Ob Stuttgart 21 oder die Atommülltransporte, es sind alles nur von Einzelinteressen getragene mehr oder weniger lokale Proteste. Das Grundübel, nämlich die zu einer Bürokratie ausgeartete „Demokratie“, wird hierbei vollkommen ausser Acht gelassen und an die Spitze dieser Bewegungen setzen sich dann auch noch ulkigerweise staatstragende Vertreter dieses abgewrackten Systems, in diesem Fall die Grünen.
    He, geht´s noch?

  5. Wizard sagt:

    Und Nackscanner haben sich auch durchgesetzt, die Totalüberwachung und Versklavung der Deutschen hat begonnen!

  6. Casper sagt:

    Super Artikel zu Überwachung und 9/11, danke, BITTE mehr davon!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s