Ende vergangener Woche waren zwei im Jemen aufgegebene und an jüdische Einrichtungen in den USA adressierte Paketbomben nach Hinweisen von Geheimdiensten abgefangen worden. Eine der Bomben war auf dem Flughafen Köln/Bonn umgeladen und nach Großbritannien weitertransportiert worden. In der Bundesrepublik, Großbritannien, den USA und Frankreich wurde als Konsequenz aus den Bombenfunden vom Freitag der gesamte Luftfrachtverkehr aus dem Jemen gestoppt.

Nun erwägen die USA als Reaktion auf die vereitelten Paketbombenanschläge einen Militärschlag im Jemen. Das  ließen nun US-Sicherheitskreise verlauten.

Die USA wollen mit einem möglichen Militärschlag offenbar die Regierung des Jemen im Kampf gegen Al-Qaida unterstützen. Allerdings will das die jemitische Regierung nun mit aller Kraft verhindern und startet eine Großoffensive im Kampf gegen Al Quaida. Verständlich, denn welches Land lässt sich schon gerne von der diktatorischen Supermacht irgendwelche Sanktionen aufbrummen?

Vielleicht liegt es aber auch daran, dass die USA schon einige Militärstützpunkte und Spezialeinheiten in Jemen stationiert hat, und man nicht will, dass sich das ganze noch mehr ausweitet und verschärft.  Denn bereits seit Jahren operieren amerikanische Spezialeinheiten des „Joint Special Operations Command“ (JSOC) auf jemenitischem Gebiet gegen Al-Qaida. So fahnden JSOC-Einheiten dort auch nach Anwar al-Awlaki, der zum Dschihad gegen die USA aufgerufen hatte. Und die US-Kommandoeinheit aus North Carolina lenkte auch Luftangriffe der US-Navy gegen Terrorziele in dem Land.

Das zeigt, dass die Amerikaner schon vor Jahren im Jemen ihre imperialistische Macht ausgeweitet haben, und somit ist es nur verständlich, dass die Jemiten jetzt eine weitere Einmischung und Besetzung der USA in ihrem Land mit aller Kraft verhindern wollen.

Die USA und ihre NATO-Verbündeten wollen die ganze Welt kontrollieren und beherrschen, und jetzt ist der Jemen eben dran, um noch mehr besetzt zu werden. Imperialismus wie er im Buche steht. Begründet wird dieser Feldzug mit Terroranschlägen und angeblichen Paketbomben, es wird einem also eine Gefahr vorgegaukelt die es vermutlich nur in den Köpfen der Weltverschwörer gibt.

Außerdem wollen die USA mit einem angeblich neuen Terror/Bombenanschlag auch von den jüngsten Wikileaks-Enthüllungen ablenken, schließlich hat ihr Ansehen durch die Wikileaks-Protokolle, die unter anderem über unnötige Morde an Zivilisten und Kinderleichen berichtet haben, sehr stark gelitten. Also ist eine Paketbombe doch die Bestätigung für die Existenz des unglaublich gefährlichen Terrorismus, damit kann man sogar Menschenrechtsverletzungen rechtfertigen. 

Zusätzlich wird auch noch die letzte Zutat hinzugefügt, nämlich die Hetze gegen den Islam. Da werden dann einfach mal ein paar Aussagen zusammengeschnitten, in dem Muslime die versuchten Bombenangriffe gutheißen, und schwupps – repräsentieren diese paar Muslime dann den Rest der islamischen Welt.

So wie auch in diesem Video hier:

Und warum macht das die USA? – Richtig, um eine anti-islamische Stimmung in der westlichen Welt zu erzeugen, damit man die imperialitischen Kriege und Besetzungen der Länder auch rechtfertigen kann. Denn je mehr man in den Köpfen eine islamfeindliche Einstellung und das Klischee des terroristischen Muslim verfestigt, desto mehr resigniert oder toleriert die westliche Welt die US-amerikanischen Feldzüge auch. Sehr raffiniert, aber eigentlich nichts Neues. Denn schon im zweiten Weltkrieg wurde durch das Klischee des judenhassenden Deutschen eine antideutsche Stimmung erzeugt. Nur so konnten die Alliierten in ihren eigenen Ländern, und in denen der Verbündeten einen Besatzungskrieg rechtfertigen.

Deswegen sind die Nachrichten über vereiltete und nicht vereiltete Terroranschläge immer mit Vorsicht zu genießen, da meistens ein ganz anderer Grund dahintersteckt.

Quellen: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,726737,00.html

http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/0/0,3672,8125920,00.html

Siehe auch: https://deinweckruf.wordpress.com/2010/09/29/angeblich-wurden-terroranschlage-auf-deutschland-verhindert-wers-glaubt/

Advertisements
Kommentare
  1. Asterix sagt:

    Ich glaube das mit den Bomben auch nicht, weil es langsam langweilig wird, ehrlich habt ihr nichts besseres zu bieten für einen erneuten Einmarsch in den Jemen?!

    Was ich aber denke das wahr ist, ist die Briefbombe an die Merkel. Die kam ja auch nicht aus islamischen Ländern, sondern aus Griechenland.
    Ich denke da sagen sie uns die Wahrheit, das waren gefrustete Linke aus Griechenland.
    Und ich kann ihren Frust ganz ehrlich auch gut verstehen…Die Griechen tun mir schon ein wenig leid wegen ihrer Pleite.

  2. Mandy sagt:

    Das ist auch nicht wahr, das ist nur eine gutdurchdachte Lüge um ihren imperialistischen Feldzug fortsetzen zu können.
    Eine Schande nur dass dies kaum einer merkt *seufz*
    Aber wenn die Medien so pro-amerikanisch sind und nicht innovativ agieren ist das ja auch kein Wunder.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s