Die ältere Unionsbasis zu integrationsunwilligen Muslimen: „Raus mit ihnen!“

Veröffentlicht: Oktober 24, 2010 in BRD, CDU, Deutschland, Diskriminierung, Integration, Islamisierung, Islamophobie, Muslime, Politik, Politiker, Propaganda, Radikalismus

Advertisements
Kommentare
    • Nelly sagt:

      @Nolde: Siehst du denn nicht, wer wirklich Deutschland und dem Rest der Welt schadet?
      Das sind nicht die Muslime, sondern die Zionisten und die US-Neokonservativen!

      Die Muslime werden nur instrumentalisiert um von den Zion-Machenschaften abzulenken.

      • Nolde sagt:

        @Nelly

        Das ist mir bekannt, aber die Muslime haben auch ihre eigenen Ziele und Kraftzentren, das darf man nicht vergessen. Wie dem auch sei, ich muß nicht den Islam in Deutschland tolerieren, weil ich gegen den Einfluß fremder Mächte auf unser nationales Geschehen bin. Als Patriot lehne ich ALL DAS ab.

  1. Deniz sagt:

    Oh, das scheinen ja ein paar Altnazis zu sein 😉

    Also wenn das wirklich integrationsUNwillige Muslime sind, die Deutschland hassen, Deutsche beleidigen etc, DANN kann ich das verstehen, wenn die das Land verlassen sollen.

    Aber bei allen anderen (und auch bei mir) empfinde ich das als Diskriminierung.

  2. biba sagt:

    @ Nolde

    Der der National denkt, erschafft Grenzen. Früher gabs keine, denn alle Menschen waren gleich. Unruhe Herde werden immer von Bösen Absichten geschaffen, und den unwissenden, wird immer erzählt, das mann auf seiner Nationalität stolz sein muss. So kann man die Grenzen in den Köpfen der Menschen erhalten !

    • Larsen sagt:

      @biba: Das ist ja absoluter Quatsch. Dein Denken ist US-Denken und kommt von der Umerziehung.

      Die USA hat nämlich keine eigene Nation, auf die sie stolz sein kann, das ist nur ein Mischmasch aus allen Nationalitäten, und weil sie keine eigene nationale Indentät haben wollen sie das jetzt auch für ihre Sklavenländer wie Deutschland und dem Rest der EU.

      Und du unterstützt sowas noch, unglaublich…

  3. Nolde sagt:

    @biba

    Machst Du nicht auch die Tür Deiner Wohnung zu? Ja? Dann schaffst Du damit Grenzen, obwohl es sicherlich jemanden gäbe, der sich auf Deine Kosten bei Dir ausstrecken und sattessen will. Bist Du allso ein „böser“ und „stolzer“ Menschenfeind?

  4. biba sagt:

    Mehr Bürger -> Mehr Land = Weniger Land für andere, trotz mehr Bürger !

    Ein ganz einfaches Beispiel, das kann Nie gut gehen, daher wird es nie gut werden, wenn das immer nur Stück für Stück betrachtet wird. Menschen können auch zusammen Leben, ohne Krieg. Das hatten Sie auch früher, bis Mann Systeme aufgezogen hat, die an dem Teritorium, der (NATIONALITÄT) gebunden waren. ein System setzt die vorraus, ansonsten wäre es überflüssig.

  5. biba sagt:

    @Larsen

    „Die USA hat nämlich keine eigene Nation, auf die sie stolz sein kann, das ist nur ein Mischmasch aus allen Nationalitäten, und weil sie keine eigene nationale Indentät haben wollen sie das jetzt auch für ihre Sklavenländer wie Deutschland und dem Rest der EU.“

    Tja hätten alle keine Nationalistische Bindung, gäbe es keine USA, und auch kein Misch Masch, da die ja auch keiner Nation angehören würden…… und keiner könnte sich anmaßen zu behaupten „… Der Boden auf den Du stehst ist meiner !…“

    So hätten mann auch keine Vertreter der NWO die nur am überlegen sind, wie mann alle Nationen zu einer macht !

  6. Larsen sagt:

    @biba: Hätte, wäre, wenn – das bringt uns auch nicht weiter!
    Und trotzdem: Eine USA gäbe es auch ohne nationalistische Bindungen, diese Freimaurer würden immer einen Weg finden, um ihre Weltherrschaftsphantasien weiter auszubreiten…

    Nationalstaaten müssen bleiben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s