Die Bundesregierung hat sich für den von den USA geplanten Raketenabwehrschild in Europa ausgesprochen. Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg befürwortete am Donnerstag vor dem Treffen der Nato-Verteidigungs- und Außenminister in Brüssel das Raketenschild, Zitat:

Wir halten den Raketenschirm grundsätzlich für eine gute Idee, glauben aber auch, dass Punkte wie Abrüstung durchaus eine wesentliche Komponente sein sollten.“

Sehr diplomatisch Herr Verteidigungsminister, würde nur nicht der Vorschlag für Abrüstung so unehrlich wirken und nach einer Art Ausflucht aussehen, um die kriegsgegnerische deutsche Bevölkerung zu beruhigen.

Im November findet der NATO-Gipfel in Lissabon statt, dort soll entschieden werden, ob das ursprünglich nur von der US-Regierung geplante Abwehrsystem ein Projekt aller 28 Nato-Staaten wird.

Die USA wollen bis zum Jahr 2018 alle europäischen NATO-Länder in ein Netz von Raketenabwehrsystemen einbeziehen, das böse Angriffe aus den hauptsächlich US-feindlichen Ländern abwehren soll, und da Deutschland ja keine Eigenständigkeit besitzt und immer noch unter der Fuchtel Amerikas steht, brauchen wir als Diener der USA natürlich auch ein Raketenabwehrschild, so wie der Rest Europas übrigens.

 US-Präsident Barack Obama hatte vor rund einem Jahr das Vorhaben seines Vorgängers George W. Bush gestoppt, der in Polen und Tschechien Teile eines rein amerikanischen Abwehrsystems stationieren wollte. Das war ein großer Fehler, da es die US-imperialistische Politik beeinträchtigt hat. Da Obama diesen Fehler auch eingesehen hat, sollen nun nicht nur alle anderen Nato-Staaten, sondern auch Russland am Raketenschild beteiligt werden.

Wenn Guttenberg für eine Abrüstung ist, warum setzt er sich nicht dann auch dafür ein? Nein, stattdessen stimmt er dem US-Raketenabwehrschild zu, ohne irgendwie Kritik zu üben. Blinder Gehorsam oder einfach nur Gleichgültigkeit? – Wir finden beides zutreffend.

Quelle: http://de.reuters.com/article/domesticNews/idDEBEE69D08T20101014

Kommentare
  1. Realist sagt:

    Wahrscheinlich sollen wir das als Kompliment verstehen, dass sich die USA so um uns sorgt – von wegen!

  2. Höhlenmensch sagt:

    Der mit dem goldenen Löffel im Mund geborene Guttenberg – was für eine Pfeife!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s