Wir haben hier ja schon mehrfach über Antideutsche und Deutschhasser gesprochen, wir hatten Ernest Hemingway, Franklin Roosevelt und jetzt zu guterletzt Dwight Eisenhower. Aber der größte und widerwärtigste Deutschhasser von allen ist Ilja Ehrenburg.

Wer? Werden sich jetzt einige fragen, doch Ilja Ehrenburg ist kein unbeschriebenes Blatt, im Gegenteil. Er ist ein russisch-jüdischer Journalist und Schriftsteller, und ist vor allem dafür bekannt, die rote Armee im zweiten Weltkrieg gegen die Deutschen aufgehetzt zu haben, sozusagen Mordhetze und antideutsche Propaganda auf Bestellung.

Ehrenburg hatte eine Flut schauriger Anschuldigungen gegen die Deutschen in Umlauf gebracht und stachelte damit die Rotarmisten mit furchtbaren Aufrufen zu Mord, Vergewaltigung und Totschlag an. Beispiel gefällig? Hier:

„Ihr müßt die Deutschen vom Erdboden vertilgen!“

Seine Begründung für diese Hetze:

„Wir setzen damit die Arbeit all der Wissenschaftler fort, die die Mittel zur Vernichtung tödlicher Mikroben entdeckten.“

Doch es geht noch schlimmer, in seinem 1943 in Moskau erschienenen Buch „Wojna“ (Krieg) brachte Ehrenburg u. a. zu Papier:

Die Deutschen sind keine Menschen. Von jetzt ab ist das Wort Deutscher für uns der allerschlimmste Fluch. Wenn du nicht im Laufe eines Tages einen Deutschen getötet hast, so ist es für dich ein verlorener Tag gewesen. Für uns gibt es nichts Lustigeres als deutsche Leichen.“

Und wer jetzt glaubt, dass wäre alles gewesen, der irrt. Es geht in derselben Hetzer-Manier weiter:

 „Brecht mit Gewalt den Rassenhochmut der deutschen Frauen! Nehmt sie als rechtmäßige Beute!“

‚Deutsche sind keine Menschen, Deutsche sind zweibeinige Tiere, widerliche Wesen, Bestien.‘ Sie haben keine Seele. Sie sind einzellige Lebewesen, seelenlose Mikroben, die mit Maschinen, Waffen und Minenwerfern ausgerüstet sind.“

 „Es genügt nicht, die Deutschen nach Westen zu treiben. Die Deutschen müssen ins Grab hineingejagt werden. Gewiß ist ein geschlagener Fritz besser als ein unverschämter. Von allen Fritzen aber sind die toten die‘ besten.“

Wir stoppen das jetzt hier mal, nicht, dass wir kein Material mehr haben, doch irgendwann verlieren diese Zitate auch ihren Reiz, und verkommen zu leeren Worthülsen eines komplett Geistesgestörten.

Aber eins möchten wir doch noch sagen, nämlich dass wir es nach solchen Äußerungen absolut nicht verstehen können, warum nach diesem antideutschen Hetzer eine Straße in Rostock benannt worden ist!

Ja, richtig gehört, dieser deutschhassende Irre wurde mit einer Straße geehrt, dabei kann man nur wieder erwähnen, wie peinlich die BRD doch ist. Es gab übrigens auch Überlegungen die Straße umzubennen, aber selbst dagegen haben sich ein paar deutsche(!) Antideutsche (Anm: Widerspruch in sich…) von der „Initiative Ilja Ehrenburg“ gewehrt.

Zum Abschluss bleibt nur noch zu sagen, dass dieser Hetzer weder Anerkennung, noch eine nach ihm benannte Straße bekommen sollte.

Siehe auch Seiten zur „Initiative Ilja Ehrenburg“:

http://rostocker-friedensbuendnis.de/initiative-ilja-ehrenburg/238

http://antifa.vvn-bda.de/200803/1101.php

Wikipedia Ilja Ehrenburg:

http://de.wikipedia.org/wiki/Ilja_Grigorjewitsch_Ehrenburg

Und er ist in bester Gesellschaft mit anderen Deutschhassern (Foto: Ehrenburg mit Hemingway)

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/08/23/zitat-der-woche-teil-4-ernest-hemingway/

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/09/15/zitat-der-woche-teil-7-franklin-d-roosevelt-entlarvt-amerika/

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/09/21/franklin-d-roosevelt-und-sein-deutschhass/

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/10/13/zitat-der-woche-teil-11-dwight-d-eisenhower/

Kommentare
  1. Carsten sagt:

    DAS ist wirklich der größte Abschaum von allen!
    Er toppt Roosevelt, Hemingway und Eisenhower in ihren widerlichen Aussagen vollends.

    Abschaum, mehr braucht man zu diesem Subjekt ja wohl nicht mehr sagen.

  2. Carsten sagt:

    Achso, und das in Deutschland sogar eine Straße nach ihm benannt wurde, ist ja wohl ein Skandal!

    Wie reudig war Deutschland eigentlich vor über 60 Jahren, dass so ETWAS überhaupt möglich war?

    Weg mit dem Dreck, der Typ verdient keine Straße, sondern nur die Hölle.

  3. Anti-NWO-Schütze sagt:

    Yo, er ist wirklich der Schlimmste von allen, woher bloß nahm er diesen Hass, ich versteh das nicht…

    Und zur Belohnung wird er noch mit einer Straße geehrt, ich fass es nicht!

    Typisch Bananenrepublik😉

  4. Nazidreck sagt:

    stimmt doch ihr scheiss Nazis, ihr seid Mikroben, die getöten werden müssen, ihr seid hirnlose Bestien mit Maschinen, ihr müsst sterben! Ihr werdet sterben!

    • Links, Zwo, Drei sagt:

      Hallo Nazidreck!🙂

      Ehrenburg spricht aber von Deutschen, und nicht nur von „Nazis“. Also müsstest du ja auch getötet werden, oder?
      😉

      Dumpfbacke.

      • Bibelsepp sagt:

        Ich geb dir gleich nen Nazidreck ihr Abfallhaufen. Eines Tages seid ihr im Arsch und ich werde dir zeigen was ein Nazi ist du Hurensohn

    • Reichsbürger sagt:

      …du bist schon längst tot ,vor allem in deinem verwahrlosten BRD-Schädel der irgendwann ohnehin von selbst abfällt .

    • consuela rodrigez sagt:

      Und du gehörst dazu? Wie schön es doch ist eure friedliebende Art kennenzulernen. Ihr Deutschenhasser nehmt aber gerne das Geld der Deutschen, oder? Wer nur ein bisschen Ehr-Gefühl hat würde das Geld nicht annehmen, aber Geld stinkt nicht, gell?

  5. alraune19 sagt:

    @nazidreck
    Wie verblödet muss man wohl sein, um so einen Stumpfsinn wie Du hier reinzustellen? Manchen Leuten ist wirklich nicht mehr zu helfen, aber auch sie werden zu gegebener Zeit ihre Strafe bekommen…!
    @links,zwo,drei
    Du hast vollkommen Recht, aber einem phlegmatischen Ignoranten wie „nazidreck“ das klar machen zu wollen, ist vergebliche Liebesmühe. Dafür müsste er des lesens mächtig sein!
    Gruss Alraune19

  6. R sagt:

    Bin zufällig auf diese Seite gestoßen. Als Kommunist kann ich Ehrenburg auch nicht leiden – erst antideutschen Rassismus predigen (bei dem einen oder anderen Zitat mag man ja noch argumentieren, er habe nur die feindlichen Kämpfer gemeint, aber bei einigen wird doch sehr deutlich, dass nicht) und damit gegen sowjetische Gesetze verstoßen, dann deswegen kaltgestellt werden, und sich hinterher noch als Opfer des „Stalinismus“ hinstellen und ein Machwerk wie „Tauwetter“ veröffentlichen …

  7. Bibelsepp sagt:

    Dieses Dreckschwein bekommt auch noch in diesem Land eine Straße. Was haben wir nur für Schweine an der Spitze dieser BRD Verwaltung. Die gehören allesamt aufgehängt und an den Eiern angezündet.

  8. Heiland sagt:

    „R sagt:“
    Der hat wohl seinen Kommunismus in „Mein Kampf“ studiert? Was wollte mein Vater wohl im Kaukasus?
    Jedenfalls hat Ehrenburg nach dem 2. WK mehr für den Frieden getan, als alle bundesdeutschen Regierungen bis heute. Und da gibt es eine Adeneuerstraße in Leipzig!
    Das beste, was er geschrieben hat, ist „Die Pfeife des Kommunarden“ – aber das hatte ja leider kaum jemand gelesen.
    Ein Friedensfreund.

  9. Dreas sagt:

    Ja manschen Schmierfink,stört es das die Wahrheit nicht für immer unterdrückt werden kann.
    Und langsam spüren Sie, das Ihre Zeit gekommen ist ! Also weiter Bloggen-die Wahrheit muss ans Licht !!! Jetzt!!!!

  10. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG sagt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreung und Behinderten – Fragen rebloggt.

  11. Rausch sagt:

    Bei passender Gelegenheit werde ich für diese Seite einen Link in meinen Blog einbauen.
    Das Gesicht dieses Typen gleicht einer Offenbarung.

  12. Jens sagt:

    Ehrenburg ist ein schwieriger Fall. Er verteidigte die Stalinherrschaft und ließ sich funktionalisieren, weil er es nicht besser wußte. Kein großes Licht, geistlos, unecht, eine Aufziehpuppe.

  13. Gloriosa sagt:

    Dieser Schreibtisch-Verbrecher und Demagoge ist u. a.verantwortlich für Hunderttausende Deutscher Vergewaltigungsopfer und Vergewaltigungskinder. Der Nachlass dieser Bestie sollte verwendet werden für ein Mahnmal. All seine „Tagesbefehle“ für russische Soldaten, welche zu Exzessen an Deutschen Frauen und Mädchen führten und seine Aufrufe zu uneingeschränkter Brutalität gegenüber Kriegsgefangenen müssen der Weltöffentlichkeit zugänglich gemacht werden!
    Außerdem sollte der Talmudische Hintergrund beleuchtet werden, MENSCHEN, welche nicht seinen eigenen Glaubensrichtlinien angehören, als „TIERE AUF ZWEI BEINEN“ zu diffamieren. Sein Kumpan Ernest Hemingway erschoss eigenhändig mehrere Deutsche Soldaten. Der beging allerdings vor Jahren Selbstmord. Ich hoffe, dass ihm sein Gewissen keine Ruhe mehr gelassen hatte! Außerdem sollte untersucht werden, welchen Anteil Ehrenburg am Massaker „Nemmersdorf 1944“ (gebt das mal bei google ein!) hatte.

  14. RTL Historiker sagt:

    Ha!

    Ihr seid so gut, echt!
    Ich hab eure Seite gefunden als ich für den 2+4 Vertrag recherchiert habe und amüsiere mich jetzt schon viel zu lange mit euren „schockierenden Offenbarungen“.
    Ilja Ehrenburg war ein Sowjetischer Autor und Kriegsberichterstatter, der bis vor der Machtergreifung der NSDAP mehrfach mit deutschen Künstlern zusammengearbeitet hat. (-> kein Deutschlandhasser)
    Dass ein Antifaschist aus Russland zur Zeit des 2. Weltkrieges Propaganda über die Nazis verbreitet, die in seinem Land alles zerstören, vergewaltigen und niederbrennen was sie finden können, ist ja wohl keine große Überraschung und dass er diese Nazis nicht mag, ist für mich auch verständlich. Allein war er mit der Meinung ja nun auch nicht.
    Und wenn wir über Kriegspropaganda reden, oder Kriegsverbrechen generell, dann liegt der Vergleich zwischen Sowjets und drittem Reich so nahe, dass sich wohl kaum ein Deutscher darüber echauffieren könnte.
    Ehrenburg war während des kalten Krieges und vor Anbruch des zweiten Weltkrieges Aufklärer und Verfechter des Friedens.
    Und dass es in einer früheren DDR Stadt eine Straße gibt, die nach einem bekannten russischen Journalisten benannt wurde, finde ich auch nicht weiter wunderlich.

    Ich bitte jeden der sich ebenso wie ich nur zufällig auf dieser Seite rumtreibt, sich über Geschichte nicht auf Blogs wie diesem hier zu informieren, sondern in einer Bibliothek, oder auf ernstnehmbaren, sachlichen Seiten wie denen des BpB.

    Behelligt mich doch bitte😉

  15. kaleb sagt:

    „Ehrenburg – hat seine Urheberschaft an derlei Aufrufen* mehrfach bestritten, so gegenüber dem SPIEGEL: „Wenn jemand – beweist und zeigt, wo ich das geschrieben habe – die Frauen zu vergewaltigen -, bin ich bereit, mich auf die Knie zu werfen, ich weiß nicht vor wem, selbst vor den Überresten Hitlers. Ich habe das niemals geschrieben. Ich bin kein umgekehrter Rassist.“

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45141455.html

    *“Tötet, tötet! Es gibt nichts, was an den Deutschen unschuldig ist, die Lebenden nicht und die Ungeborenen nicht! Folgt der nWeisung des Genossen Stalin und zerstampft
    für immer das faschistische Tier in seiner Höhle. Brecht mit Gewalt den Rassehochmut der germanischen Frauen. Nehmt sie als rechtmäßige Beute. Tötet, ihr tapferen, vorwärtsstürmenden Rotarmisten!“

  16. […] via Der größte antideutsche Hetzer von allen – Ilja Ehrenburg | Dein Weckruf. […]

  17. BRD Wahnsinn sagt:

    Ey man, Deutsche sind da draußen auch scheiße. Die haben übelste Komplexe und die lassen sie ständig an anderen Menschen aus! Fehler können Deutsche schon gar nicht zugeben und deutsche Frauen denken, die Welt würde sich nur wegen ihnen drehen! Desweiteren sind sie alle samt rassistisch in ihren politischen Ansichten. Wenn Deutsche anfangen zu politisieren, dann postulieren sie nur ihre rassistischen Überzeugungen, – auf jede nur erdenkliche Weise (was allerdings die Schuld der Geschichte ist).

    Deutschland braucht auch ohne Grundgesetz, also nach dem Grundgesetz dann, deutsche Gesetze, die den Nationalsozialismus effektiv unterbinden und beide Ideologien (NS und Kommunismus) verhindern, indem man das einfach als Landes- und Hochverrat deklariert. Das kann ja sein, das es für manche nicht so wichtig ist, aber das führt letztlich nur zu so einer bekloppten Bevölkerung, wie sie hier existiert. Von denen versteht niemand eine Ideologie, sondern sämtliche politische Subjekte unterliegen ihr. DANN erst kommen die Ausländer, und die haben auch Gründe euch zu hassen! Mich hassen sie nämlich nicht. Ich bin auch kein Rassist! Denn es ist ein Unterschied: Wenn ich jemandem helfe, heißt es nicht zeitgleich, das er mir was schuldig ist, oder das er unter mir steht, so wie es Deutsche diesen Leuten fort­wäh­rend sug­ge­rie­ren. Wenn ich wem helfe, dann ist das freiwillig, alles andere geht in Richtung Vertrag, was eine Gegenleistung erfordert. Das ist der Unterschied.

    Und das Hakenkreuz, also Hitler, ist letztlich selbst der Verrat an Deutschland. Diktatur, rassistische Gesetze, in Verbindung mit der Streichung der Weimarer Verfassung – ist das Landesverrat! Das muss man sich gar nichts vormachen. Und da haben sie BRD Typen schon Recht, wenn sie sagen, das eins ohne das andere nicht geschehen wäre. Der historische Aspekt ist allerdings ein anderer, was zu so einer politischen Blindheit führt. Wenn die ne Verfassung machen wollen, dann müssen sie auch ihre Unterschrift unter „Anti NS Gesetze“ setzen.

    Das kann ich mir bei denen überhaupt nicht vorstellen!

    Sie tun immer so, meinen es aber nicht so! Das ist meine Erfahrung. Damit hat die BRD (was auch immer das noch sein soll) schon Recht, wenn sie das brandmarkt. Das ist verfassungsfeindlich! Das ist Landesverrat! Und dann kommt ihr eigener Frevel, der ja bekannt ist.

    Das was die Deutschen an den Ausländern brandmarken, betrifft eher Jugendliche! Also ein schulisches Problem! Das sind Schüler! Was wissen die schon! Und eben deswegen! Sie wissen nix, denn sie verstehen davon nix, wegen dem was ich grade geschrieben habe.

    Die wissen das Ihr sie nicht mögt! Das spürt selbst ein Hund, wenn man den nicht mag!

    Politisch ist das aber etwas anderes als zwischenmenschlich. Eine Frage der Perspektive.

    Also ich kann sagen, dass es nicht einen einzigen „rationalen“ Grund für Rassismus gibt.

    In ihrer Funktion, sind diese ganzen Ausländer in Deutschland alles potentielle „Kollateralschäden“. Sie holen rein und die anderen zünden an. Das ist die politische Praxis.

    Ist ja auch die Irrenanstalt. Also das zur Kritik.

    Die Straße würde ich selber – selbstverständlich – auch umbenennen.

  18. BRD Wahnsinn sagt:

    Hier, was Ausländer angeht: Lasst es doch die Länder entscheiden! Das sind die Leute, die dort auch leben und auch mit denen zusammen leben müssen. Damit die gleich lernen, sich wie souveräne Staaten zu verhalten. Länder abstimmen lassen. Und wenn nein, dann nein.

    Das ist demokratisch!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s