Guido Westerwelle hat es geschafft, er hat den nicht-ständigen Sitz im UN-Rat der Schande bekommen. Seine widerliche Anbiederung und Arschkriecherei haben sich also ausgezahlt. Die Siegermächte + China, die einen beständigen Sitz im UN-Rat haben, haben sich dazu erbarmt, Deutschland den Sitz zu geben.

Doch, so wie es auch die Mainstreampresse sieht, war es bis dahin ein langer Weg, den sich Deutschland bzw. Westerwelle erarbeiten mußte, man mußte zeigen, wie vertrauenswürdig und loyal man gegenüber den anderen Mächten ist. Das heißt, keinerlei Widerworte, und immer schon brav den us-amerikanischen Kurs mitfahren.

Denn, hätte sich Deutschland wirklich mal gegen den allgemeinen Kurs gestellt, und hätten wir zum Beispiel die USA für ihre nutzlosen, imperialistischen Kriege kritisiert und sie in den Vereinten Nationen als Kriegsverbrecher ermahnt oder überhaupt thematisiert, hätte Deutschland auch noch in 50 Jahren keinen Sitz im UN-Rat der Schande bekommen. Aber soweit würde Marionetten-Deutschland natürlich nie gehen.

Und dafür wird Deutschland jetzt belohnt, für die bedingungslose Treue und Arschkriecherei. Auch die Medien, von denen wir ja wissen dass sie alles andere als frei sind, feiern den gewonnenen Sitz im UN-Rat.

Das Springerblatt „Die Welt“ zum Beispiel schwärmt von den internationalen Beziehungen und dem Ansehen, welches Deutschland angeblich dazu gewonnen haben soll – was für eine Heuchelei! Dieses Ansehen ist kein Ansehen sondern nur die Belohnung dafür, dass Deutschland immer das getan hat was USA, EU und Co von ihnen wollten. Auch Guido Westerwelle wird von den Medien gefeiert und seine stetige Bewerbung um diesen Sitz positiv aufgefasst.

Durchaus geschmacklos ist dafür aber das Lob von Welt Online für deutsche Soldaten in Afghanistan, Zitat:

„Und Deutschland inzwischen auch als ein Truppensteller in internationalen Kampfzonen, der nicht mehr glaubt, militärische Unschuld durch die Ausstellung dicker Schecks erkaufen zu können.“

Ich glaube widerwärtiger geht es schon gar nicht mehr! Da lobt das Springerblatt „Welt“ den Einsatz deutscher Truppen in Afghanistan! Das ist Kriegspropaganda at it’s best!

Man kann sich für die deutschen Medien nur noch schämen.

Beiläufig erwähnt und von den Springer-Jüngern als banal(!) bezeichneter Punkt ist außerdem noch, dass Deutschland für die „Vereinten Nationen der Schande“ der drittgrößte(!) Beitragszahler ist, unglaublich aber wahr, Deutschland bezahlt für die Anbiederung bei anderen Staaten auch noch! Und das ist bestimmt keine Banalität liebe Springerpresse, aber trotzdem interessant wie ihr eure Leser für dumm verkaufen und manipulieren wollt, das grenzt ja fast schon an Gehirnwäsche! Denn wer seine Leserschaft so bestimmend in eine politisch (pro-amerikanische) Ecke drängen will, sollte sich in Zukunft nicht mehr freie Presse nennen. Wobei ‚frei‘ bei Springer ja dank deren Grundsätze sowieso nicht zutreffend ist.

Fakt ist, die UN ist ein heuchlerische Organisation, dies haben wir in unserem letzten Artikel schon festgestellt. Denn eine Organisation „zur Sicherung des Weltfriedens“, wie sie sich selber nennen, sollte gegen einen menschenrechtsverletzenden Krieg wie dem im Irak oder jetzt in Afghanistan entschieden vorgehen. Aber das Gegenteil ist der Fall, da die USA die Vereinten Nationen dominieren, müssen sie keinerlei Sanktionen seitens der UN erwarten und können weiterhin ihrer imperialistischen Kriege fröhnen. Und genau deswegen sind die UN Hypocrites, und eine heuchlerische Organisation.

Was Deutschland angeht, so haben wir keinerlei Grund, auf den erbettelten Sitz im UN-Rat stolz zu sein. Im Gegenteil: Es ist eine Schande, diese Organisation jetzt nicht nur finanziell sondern auch noch aktiv-politisch unterstützen zu müssen.

Quelle: http://www.welt.de/debatte/kommentare/article10249879/Der-UN-Sitz-ist-auch-Guido-Westerwelles-Sieg.html

Siehe auch: https://deinweckruf.wordpress.com/2010/09/26/westerwelle-und-die-vereinten-nationen-der-schande/

Advertisements
Kommentare
  1. Deniz sagt:

    Peinlich ist das!
    Westerwelle bekommt mit dem Sitz sozusagen einen Preis, nämlich den ersten Platz für die beste Arschkriecherei – und damit kennt er sich ja bekanntermaßen sehr gut aus, hehe 😉

  2. Links, zwo, drei sagt:

    Lächerlich. Und das soll ein Triumph für Deutschland sein?! Das ist eine Schande! Deutschland sollte eigenständiger sein, und sich endlich mal von USrael abnabeln!

  3. Realist sagt:

    Guter Artikel!
    Und danke auch nochmal für den „Siehe auch-Link“, denn dort sieht man nochmal, mit welchen VERSPRECHUNGEN Westerwelle die UN-Jury überzeugen wollte, einfach nur noch peinlich!

    Außerdem habt ihr recht, es gibt keinerlei Gründe, auf den gewonnenen Sitz im UN-Rat stolz zu sein, denn die UN ist eine Heuchlerbande, welche den US-Krieg in Afghanistan toleriert, das sollte man besser nie vergessen, wenn man an die UN denkt.

  4. […] Guido Westerwelle hat es geschafft, er hat den nicht-ständigen Sitz im UN-Rat der Schande bekommen. Seine ständige Anbiederung und Arschkriecherei haben sich also ausgezahlt. Die Siegermächte + China, die einen beständigen Sitz im UN-Rat haben, haben sich dazu erbarmt, Deutschland den Sitz zu geben. Doch, so wie es auch die Mainstreampresse sieht, war es bis dahin ein langer Weg, den sich Deutschland bzw. Westerwelle erarbeiten mußte, man mußte z … Read More […]

  5. […] D. EisenhowerDer Bayerische Rundfunk hetzt gegen die Stuttgart 21-Gegner!"Because it was a German"Das brave Schoßhündchen Deutschland hat den Sitz im UN-Rat bekommen – und die Springerpresse ist b…Bundesrepublik Deutschland gibt zu: "Uns hat es nie gegeben!"Der nächste Streich der EU-Diktatur – […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s