Erstmal eines vorweg, mir geht es nicht um die Menschen an sich, die hier abgeschoben worden sind, sondern mir geht es ganz einfach ums Prinzip.

Nun zum Thema: Im Streit um die Massenabschiebungen von Romas will die Kommission nun rechtlich gegen Frankreich vorgehen. Allerdings bekommt Paris eine letzte Frist bis 15. Oktober, um seine Praxis zu ändern und geltendes EU-Recht umzusetzen.

Brüssel wirft Frankreich vor, die Regeln zur freien Niederlassung von EU-Bürgern verletzt zu haben. Bürger der Europäischen Union haben das Recht auf freien Aufenthalt in jedem anderen Mitgliedstaat. Dieses Recht garantieren zahlreiche Vorschriften, so auch der Lissabon-Vertrag.

So, meine erste Frage, warum hat die EU das Recht, sich in diese nationalen Angelegenheiten einzumischen? Eine Nation sollte selber über ihre Politik entscheiden dürfen. Und wieso hat die EU mehr Macht, als der eigentliche Nationalstaat? Denn, wir sollten uns keinen Illusionen hingeben, diese Klage gegen Frankreich von der EU-Kommission wird sicherlich erfolgreich sein, das brauchen wir nicht anzuzweifeln.

Interessant wird dabei nur die Tatsache sein, wie Frankreich auf die verlorene Klage reagieren wird, denn was passiert, wenn sie sich weigert der EU-Kommission nachzugeben? Wie will die EU dann ihr diktatorisches Recht auf „freie Niederlassung“ durchsetzen? Etwa mit Krieg und Gewalt?

Doch ich glaube nicht, dass es soweit kommen wird. Sarkozy wird sich dem Druck der EU beugen, und entweder in der ihm vorgesetzten Frist seine Abschiebungsgesetze zurückziehen, oder aber wegen der verlorenen EU-Klage nachgeben. 

Und das finde ich schade. Nicht wegen der Menschen, die abgeschoben werden sollen, darum geht es hier gar nicht, sondern um die schon vorhandene Macht der EU über die Nationalstaaten – und das alles dank dem undemokratischen Lissabon-Vertrags.

Nur warum pocht die EU so auf das „freie Niederlassungsrecht“ bzw. die Vermischung der Nationalitäten? Nun, die EU will die Nationalstaaten abschaffen, und dafür muß erstmal – ich entschuldige mich schon im Vorraus bei meinen linken Kollegen für meine jetztige Wortwahl – kräftig durchgemischt werden.

Dieses „Durchmischen“ wird gemacht, um einen EU-Staat für alle zu machen, denn man soll die Nationalstaaten nicht mehr daran erkennen, welches Land und welche Kultur sie gerade sind. In Frankreich sollen halt nicht nur zum Großteil Franzosen leben, sondern beispielsweise eben auch sehr viele Sinti und Romas. Multi Kulti halt, wie es schon seit mehreren Jahrzehnten in Europa angewandt wurde – Vorbereitung auf „die eine Welt“.

So und nicht anders schafft man die Nationalstaaten ab.

Und so und nicht anders werden wir bald alle in einem dikatatorischen EU-Staat leben, wenn wir nicht endlich etwas dagegen unternehmen.

Quelle: http://www.tagesschau.de/ausland/roma170.html

Siehe auch: https://deinweckruf.wordpress.com/2010/09/13/das-zdf-wirbt-schon-mal-fur-die-abschaffung-der-nationalstaaten/

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/09/25/henry-kissinger-europa-ist-noch-zu-nationalstaatlich/

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/09/18/drei-von-der-muppetshow-uber-die-europaische-union-und-eine-neue-weltordnung/

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/08/27/die-zukunft-deutschlands-und-der-eu/

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/08/08/der-vertrag-von-lissabon-unser-weg-in-die-eu-diktatur/

 

Advertisements
Kommentare
  1. comment sagt:

    Sarkozy ist doch auch ein Logenbruder und in der EU sitzen lauter Logenbrüder, ist aus meiner Sicht alles nur Medienmache, ein Ablenkungsmanöver, es spaltet Völker und dient eben zugleich zur Abschaffung der Nationalstaaten. Wir sollen doch schließlich eine Welt werden! Und da werden die großen Politiker in den einzelnen Staaten dann nichts mehr zu sagen haben. Abgesehen davon haben sie es letztendlich sowieso nicht. Wenn sie einen Rückwärtsgang weg von der EU einlegen würden, würde sich eventuell meine Meinung noch ändern, was das angeht. Außerdem habe ich fast die Vermutung, dass die ganzen Ereignisse auch ein Feldversuch über die Bevölkerungen sind. Das hier getestet wird, wie das Volk reagiert. Ich meine die Gleichschaltung der Politik und Medien wie diese Geschichte oder Sarrazin und Thema Islamisierung sprechen dafür.

  2. Unschuldslamm sagt:

    Ich bin gewillt „comment“ zuzustimmen, Sarkozy gehört genauso zu der NWO-Bande wie alle anderen Systempolitiker…

  3. Freidenker sagt:

    Wenn wir, das Volk, uns nicht dagegen wehren, müssen wir unseren Ruhestand in einem diktatorischen EU-Staat verbringen!

    Leider spielen die meisten von uns die Revolution und den Widerstand nur am Computer, nur leider bewirkt das nichts, wir müssen endlich mal was starten, die Laberei bringt uns nämlich nicht viel weiter!

    Auf gehts, Systemkritiker, Linksnationale und Infokrieger!! 🙂

  4. […] Rech zur Eskalation von Stuttgart 21: "Kinder müssen mit körperlicher Gewalt rechnen"EU startet Verfahren gegen Frankreich – und will mit der "freien Niederlassung" für EU-Bürger die …Bundesrepublik Deutschland gibt zu: "Uns hat es nie gegeben!"Zitat der Woche – Teil 9, Cem […]

  5. Nolde sagt:

    Der Austritt aus EU und NATO sind halt eminent wichtig, um nationale Souveränität zu erreichen. Infolge wird es auch gar kein Problem sein, die Grenzen zu sicheren und unerwünschte Ausländer (aus welchen Gründen auch immer) abzuschieben. Wenn Gysi sagte, bei uns gäbe es gar keine Zigeunerlager, die Merkel auflösen müßte, dann mag das so sein, es ist jedoch noch viel schlimmer, denn sie leben im vom deutschen Volk bezahlten Sozalwohnungen wie auch ihr sonstiges Auskommen und ihre „Integration“ von uns beglichen wird (was sie nicht von Bettelei usw. abhält).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s