Wir sind von Welt Online ja einiges gewöhnt, wir wissen dass sie sich an Grundsätze halten müssen, und somit keine freien und unabhängigen Journalisten sind. Wir wissen auch, dass sie den Bilderbergern, Banken, Lobbyisten, Neokonservativen in den USA, und in Deutschland der schwarz-gelben Regierung nahe stehen, aber mit diesem Artikel schießen sie doch eindeutig den Vogel ab.

Autor dieser widerlichen Propagandaschrift ist Andrea Seibel, sie ist stellvertretende Chefredakteurin der Welt, und somit Kursangeber der Springer-Jünger.

Andrea Seibel ist wie Stefan Aust, Kai Diekmann und Mathias Döpfner auch Mitglied im Beirat des M100 Sanssouci Colloquium.

Hier mal die offizielle Erklärung zu den M100:

Das M100 Sanssouci Colloquium, initiiert von einer Gruppe führender Persönlichkeiten aus Medien und Politik, ist ein einzigartiges Forum, das Europas tonangebende Redakteure, Kommentatoren und Medienbesitzer (Print, TV und Internet) sowie öffentliche Schlüsselfiguren zusammen bringt, um die Rolle und den Einfluss der Medien in europäischen und internationalen Angelegenheiten zu untersuchen.

Das reicht ja schon, um sich von der Dame ein Bild machen zu können, ist doch die M100-Truppe ähnlich aufgebaut wie die Bilderberg-Konferenzen.

Nun gut, gehen wir erstmal weiter auf ihren Hetz-Artikel ein, denn schon die Überschrift verrät einiges:

„Regierung setzt dem ruinösen Sozialstaat ein Limit“

 Ruinös? Was der Sozialstaat ruiniert haben soll, darauf gibt sie uns auch noch eine Antwort, auf jeden Fall wird der Artikel begleitet mit einer fröhlichen Zensursula Ursula von der Leyen, die ihren Daumen hoch hält aus dem Fenster eines Bonzenautos, mit einem Lächeln das zeigen soll: „Jetzt wird alles besser. Wir sind die Besserbetuchten, die Elite, die den bösen kleinen Hartz 4 Empfängern eine Grenze aufzeigen will.“

Ursula von der Leyen, die Retterin der Nation.

Weiter geht es im Artikel mit schwarz-gelber Polemik und neoliberalen Geschwätz a la:

„Der Sozialstaat hat die Länder an den Rand des Bankrottes gebracht.“

Schon hebt das Geschrei an, ob bei den Sozialverbänden oder rot-rot-grün: Skandal! Herzlosigkeit! Die Regierung hat die Hartz-IV-Sätze „nur“ um fünf Euro erhöht.

„Nur“ soll suggerieren: „5 Euro sind verdammt viel Geld! Soviel bezahle ich meiner Putzfrau für meine Villa die Stunde!“

Und damit die Putzfrau zu Hause auch ja keine Chance auf einen Mindestlohn bekommt, findet man für die Agenda 2010 positive Worte, und spricht in bester Propaganda-Manier von einer „großen Errungenschaft“:

„Man könnte von Mut sprechen, dass Merkel sich zu einer marginalen Erhöhung der Sätze entschied, um das Lohnabstandsgebot zu den Geringverdienenden zu halten, damit diese große Errungenschaft der Agenda 2010 nicht zerschellt.“

Gleichzeitig stärkt unsere Welt-Chefredakteurin noch der Atompolitik und Stuttgart 21 den Rücken:

 „Wer regiert, scheint zu verlieren. Schwarz-gelb zeigt dennoch ungewohnte Standfestigkeit – beim Atom oder bei Stuttgart 21.“

 

Nun kommt aber das Unglaubliche, über das sich nicht nur wir, sondern wie man in der Kommentarspalte lesen kann, auch viele andere aufgeregt haben, denn, unglaublich aber wahr, das Springerhetzblatt sieht den Sozialstaat als wahren Schuldigen der Finanzkrise:

„Nicht die Banken- und Finanzkrise hat unsere Länder an den Rand des Bankrottes gebracht, sondern der Sozialstaat.“

Damit stößt Andrea Seidel nicht nur die Millionen Hartz 4 Empfänger vor den Kopf, sondern ächtet sie auch noch in aller Öffentlichkeit als „die Schuldigen der Finanzkrise in Deutschland“. Und sie relativiert die Schuld der Banken dadurch in dem sie die normalen, kleinen Leute dafür verantwortlich macht – das ist geschmacklos!

Aber hauptsache ihre Elite ist gesichert.

Der letzte Satz ist der Versuch einer Manipulation der Welt Online-Leser:

 „56 Prozent der Deutschen sind einer Umfrage zufolge gegen die Aufstockung der Hartz-IV-Gelder. Das ist ein ermutigendes Zeichen.“

Damit versucht man die Meinung der Leser zu manipulieren, das ist bei den meisten Umfragen leider so.

Denn wenn die Mehrheit der Deutschen gegen eine Hartz 4-Erhöhung ist, suggeriert das dem Leser dass diese Mehrheit bestimmt recht haben muß.

Widerlich was sich Welt Online hier geleistet hat. Man kann sich für den Axel Springer-Verlag nur noch schämen.

Quellen:

http://www.welt.de/debatte/article9887774/Regierung-setzt-dem-ruinoesen-Sozialstaat-ein-Limit.html

http://www.m100potsdam.org/M100/Idee/idee_start.php

http://www.m100potsdam.org/Beirat/seibel.php

Siehe zum Thema Hartz 4 und Mindestlohn:

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/08/28/aufgeschnappt-immer-mehr-arbeitsagenturen-erklaren-langzeitarbeitslose-fur-geistig-behindert/

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/08/12/selbst-schuld-aufstockung-der-niedriglohne-kostet-staat-milliarden-und-wo-bleibt-der-mindestlohn/

Siehe auch zum Thema Springer AG:

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/08/01/prozionistische-medien-teil-1-der-axel-springer-verlag/

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/08/21/kriegspropaganda-bei-springers-welt-die-amerikanische-mission-im-irak-ist-unvollendet-und-der-iran-ist-als-nachstes-dran/

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/09/08/zitat-der-woche-teil-6-matthias-dopfner/

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/09/09/welt-online-wir-brauchen-eine-weltregierung/

Kommentare
  1. Nolde sagt:

    Dieses bourgeoise Pack verschweigt, wer denn bald zur Hälfte „in diesem unserem Lande“ Sozialleistungen bezieht. Dazu Udo Ulfkotte in seinem Buch „Kein Schwarz, kein Rot, kein Gold“ auf Seite 314-323:

    Die Frankfurter Allgemeine Zeitung hatte am 24. Juni 2010 bei aller Zurückhaltung auf einer hinteren Seite aufgeschrieben, was allein die Deutschen für ihre zugewanderten „Potenziale“ bezahlen müssen. Diesen Angaben zufolge hatte Deutschland bereits im Jahre 2007 (also vor der Wirtschafts- und Finanzkrise) eine Billion Euro Schulden nur für Migranten gemacht, die mehr aus den deutschen Hilfesystemen entnehmen, als sie in diese einbezahlen. Auf jeden der 25 Millionen vollerwerbstätigen deutschen Nettosteuerzahler entfallen im Jahr 2010 immerhin 40 000 Euro Schulden, die wir für solche Migranten noch abbezahlen müssen. Und diese schon gigantisch erscheinende Summe wird durch jeden zugewanderten Mitesser täglich immer größer!

    (…) Falls sie als Leser dieses Buches jetzt noch unschlüssig sind, was jeder Bundesbürger zusätzlich zu den in der Vergangenheit schon angerichteten Billionenschäden derzeit pro Jahr aus der eigenen Tasche für integrationsresistente Zuwanderer und für die Zuwanderungsindustrie bezahlt: Es sind rein statistisch gesehen etwa 417 Euro. So viel kommt heraus, wenn man die jährlich von den Migrationsheuschrecken angerichtete Schadenssumme in Höhe von etwa 34 Milliarden Euro auf alle Einwohner der Bundesrepublik umlegt. Da (…) aber tatsächlich nur etwa jeder dritte Bürger Steuern zahlt, lautet die Rechnung in Wahrheit: dreimal 417 Euro, also1251 Euro (Stand: Herbst 2010). Das ist die Summe, die jeder Steuerzahler pro Jahr (!) entlastet werden könnte, wenn wir endlich den Mut hätten, die rauschende Migrantenparty für beendet zu erklären.

    Von der Supermarktkassiererin bis zum Angestellten zahlen Bundesbürger demzufolge für Migranten jedes Jahr mehr als für die eigenen Urlaubsreise. Und zusätzlich müssen wir vom Säugling bis zum Greis auf noch jenen Teil unserer Staatsschulden mitsamt den Zinsen zurückzahlen, den wir den Migranten und ihren HIntermännern verdanken.

    http://detlefnolde.wordpress.com/2010/09/25/interview-mit-udo-ulfkotte/

    http://detlefnolde.wordpress.com/2010/09/22/uberfremdung-als-nationale-frage/

  2. Raoul Duke sagt:

    Ich sag’s euch, wir werden immer mehr amerikanisiert!
    Denn die haben auch keinen Sozialstaat, und das ist ganz klar das Vorbild der schwarzgelben Regierung und dem Axel Springer Verlag!

  3. Das-Herz-schlägt-links sagt:

    5 Euro Erhöhung, 5 Euro – das muß man sich mal vorstellen, das ist ja so gut wie gar nichts! Und dazu verhöhnt es die Hartz 4 Empfänger, macht sie vor dem Rest Deutschlands lächerlich, stellt sie durch die mickrige Erhöhung als FAUL und WERTLOS hin – ich bin so froh, dass es doch noch Linke in diesem Land gibt, ehrlich.

    Denn ohne uns würden Deutschland’s kleinen Leute und die Ärmsten vermutlich weggefegt werden von dem neoliberalen Kurs der Klientelparteien.

    Dass das Springerblatt „Welt“ jetzt auch noch den Hartz 4 Empfängern Schuld an der Finanzkrise gibt, setzt dem ganzen natürlich noch die Krone auf, über soviel DREISTIGKEIT seitens der reichen Andrea Seidel kann man nur noch fassungslos den Kopf schütteln!😦

  4. Thomas sagt:

    „das Springerhetzblatt sieht den Sozialstaat als wahren Schuldigen der Finanzkrise:
    „Nicht die Banken- und Finanzkrise hat unsere Länder an den Rand des Bankrottes gebracht, sondern der Sozialstaat.““

    also immer hübsch lesen – da steht: Sozialstaat ist der Grund für den Bankrott und nicht die Finanzkrise…dann klappts auch mit dem selbst Geld verdienen.

    Ausserdem: Wie kann man erwarten, dass man für keine Arbeit Geld bekommt? Und dann auch noch meckern, wenn die Erhöhung nicht wunschgemäß ausfällt? ALGII ist darüber hinaus nur als Überbrückung gedacht – bis man wieder in Arbeit ist.

    Also immer schön locker bleiben und anpacken statt meckern

  5. Habnix sagt:

    Oje,teile und herrche funktioniert ganz gut,auch bei einer Schicksalsgemeinschaft wie man sieht,ja jeder gegen jeden aber blos nicht gegen die wahren Schuldigen.

    Sind Leute nicht gegen Hartz IV mal auf die Straße gegangen und haben versucht das zu verhindern was jetzt hier ab läuft,wann war das gleich noch mal?

    Ist ja schon ne weile her,irgend jemand weiss das bestimmt noch.

  6. Deniz sagt:

    @Thomas: Ja aber was ist denn ein Staatsbankrott? Ist das etwa keine Finanzkrise für dich? Ein Staatsbankrott ist Teil der Finanzkrise! Also ehrlich, ich glaube du hast den ganzen Artikel nicht verstanden.

    Und widerlich, wie du hier die Hartz 4 Empfänger in den Dreck ziehst. Was sollen sie denn machen, wenn sie keine Arbeit finden? Sollen sie dann hungern, und ihre Kinder vielleicht auch noch?

    Dir scheint es wohl gut zu gehen, kommst aus einer Spießerfamilie wo Mami und Papi alles bezahlen, aber andere Menschen haben es leider nicht so leicht!!

    Ehrlich, so ein neoliberales Geschwätz regt mich tierisch auf…

  7. Deniz sagt:

    @Thomas Nachtrag: Aber South Park cool finden, das passt ja wundervoll zusammen…

  8. Sams sagt:

    Das macht mich richtig traurig. Ich habe nämlich zwei Jobs, für die ich weit fahren muss und in denen ich jeweils 5 Euro (Putzjob) und 4,50 Euro verdiene. Ich stockte bis vor kurzem mit Hartz 4 auf, ich bin also mit schuld an der Finanzkrise. Ich möchte nur vorübergehend für sowenig Geld arbeiten, das mache ich bestimmt nicht jahrelang mit. Aber die Welt hat sich doch nicht mehr alle!!! Fällt mir auch auf, dass sie immer rechtsgerichteter werden (Sarrazin erst Bäh, jetzt ist er ein toller Mann, ganz plötzlich. Die Welt orientiert sich hier an ihren Artikelkommentaren und meint, alle würden so (rechtspopulistisch) denken, und knüpft da jetzt an. MIT WELCHEM HINTERGRUND FRAGE ICH MICH, WIRD DIESE MEINUNGSBILDUNG BETRIEBEN ??? WARUM???

    Menschen sind so leicht zu manipulieren, Mitläufertum… Bekommt man schon in der Schule beigebracht (teilweise zumindest, nicht überall).

    Auf NDR Info wurde gerade eine Friseurgesellin interviewt, die Brutto in Hamburg um die 1.075 Euro verdient, netto sollten das 800 Euro sein. Jetzt der Witz: DASSELBE HABE ICH 1988 AM RANDE VON HAMBURG IN DM VERDIENT!!! Da waren es 2.050 DMark Brutto, und netto 1.450 DMark netto die ich hatte! Da hat sich ja nichts verbessert???

    Aber jetzt kommt’s:
    Sie sprach sich dafür aus, dass es ungerecht wäre, wenn ein Hartz-Empfänger genausoviel bekäme wie sie, weil sie ja immerhin arbeitet. Sie liegt über der Grenze, und sie ist ja soo bescheiden, kann zwar nicht ins Kino, weil sie ihre Miete, Fahrkarte und Essen dann nicht bezahlen kann, aber sie ist ja soo dankbar, dass sie ihr Geld regelmäßig bekommt, sogar wenn sie krank ist… Wie bewundernswert, hach, diese Frau !!!!! Hach, wären doch nur ALLE in Deutschland so!!!

    JETZT FRAGE ICH:
    Warum kämpft sie nicht lieber für einen vernünftigen Lohn??? Dann wird der Friseurbesuch halt etwas teurer, na und? Wenn das Gesetz wäre, dass man bei 40 Stunden Arbeit halt mindestens soundsoviel verdient, oder überhaupt mehr als 800 netto? Sie hätte noch 100 Euro Trinkgeld, was sie eisern weglegt für dies und jenes, Kleidung…

    Anstatt diesem bewunderswertem Herumgeheuchele, sollten die Medien und Politiker lieber versuchen, dass Menschen nicht mit sowenig Geld von der Arbeit nach Hause gehen, sondern davon vernünftig LEBEN können. Dann macht es nämlich auch nichts mehr, wenn Hartz4 etwas mehr erhöht wird, dann ist der Abstand groß genug, und endlich „Gerecht“.

    Aber die Politiker wollen die „Gerechtigkeit“ lieber an der Armut messen, und nicht an der Gerechtigkeit eines menschenwürdigen Daseins, wie z.B. eines Mindestlohns. In Frankreich haben die Menschen dafür gekämpft, hier lassen sich die Menschen lieber einlullen von den Medien, und schimpfen auf Migranten, Hartz4ler, Drogenabhängige…

    Immer auf die, die noch eine Stufe unter einem stehen. Die sollen sich gefälligst zusammenreißen, das faule Pack! Ich hatte früher auch nur… Ich habe auch schon… Ich habe auch nur… Dann können die doch auch??? Klar, JEDER kann man ne Zeit lang von etwas weniger als wenig leben. Aber ich habe echt keinen Bock, Jahr ein Jahr aus wie ein Sklave zu leben. Wenn man jünger ist, oder mal ne Übergangszeit lang geht das. Aber sowas nun zu einem ganz tollen Lebensmotto zu machen? Am Ende gibt’s noch ne Medaille oder nen Orden für den, der arbeiten geht für den niedrigsten Lohn…

    Oh Mann, die bösen bösen Hartz4 Empfänger, die sind ja sooo böse. Nur wegen denen geht jetzt alles kaputt, wegen denen gibt es soviele Firmen die schließen müssen, sogar ganze Banken müssen wegen denen schließen, weil die Hartz4 Empfänger die Finanzkrise ausgelöst haben!

    …nur eins ist komisch dabei: Wer hat denn dann in den anderen Ländern (USA, EU…) der Welt die Finanzkrise ausgelöst? Auch die deutschen Hartz4 Empfänger? Oder haben die eigene?

    Traurige Grüße

  9. Bine sagt:

    Sehr guter Beitrag. Man sollte sich mal näher damit befassen! Bin auf die weiteren Beiträge gespannt.

  10. alraune19 sagt:

    @thomas: Es fallen mir eigentlich wenige Wahrscheinlichkeiten ein, wie Du auf solch einen Schwachsinn
    1.entweder reinfallen kannst
    und dann solltest Du Dich mal besser und unzensierter informieren
    oder
    2. tatsächlich die Dir tagtäglich mitgeteilten Unwahrheiten einfach „glaubst“.
    Ich weiss ja nicht, ob das an Dir vorbei gegangen ist, wie beispielsweise die Arbeitslosenzahlen schöngerechnet werden. Aber ich bin jetzt seit vierzig Jahren arbeitstätig, fast ununterbrochen, ausser einem halben Jahr,wo ich in einer „Umschulung“ war, von der schon von vorneherein klar war, dass mir diese in meinem hiesigen Lebensraum nichts bringen würde.
    Aber dadurch wurden und werden Steuergelder für unsinnige Projekte verschwendet, dadurch werde ich in der Arbeitslosenstatistik nicht mehr aufgeführt, und durch die zusätzlichen 1-Euro-Jobs, von denen kein Mensch leben kann, durch die Leih- und Zeitarbeit und durch viele nennbare Massnahmen wird die tatsächliche Arbeitslosigkeit wissentlich heruntergerechnet. Leuten, die das nicht sehen (wollen), ist tatsächlich nicht mehr zu helfen, die müssen anscheinend erst selbst in diese Lage kommen, um zu begreifen, dass viele Menschen im „Sozialstaat“ (haha) BRD sich, wenn überhaupt, nur noch das absolute Minimuml leisten können! Aber die FDJ-Sekretärin Merkel, ein vietnamesischer „Gesund“heitsminister, ein schwuler Aussenminister diskriminieren diese Leute noch als mehr oder weniger asozial…!
    Es sollte eigentlich nur noch eine Zeitfrage sein, bis diese ungewollt „asozialen“ an den „sozialen“ Wohltaten- und tätern Rache nehmen! Steht auf! Deutschland und alle freie Menschen gegen Staat, Kapitalismus und Neue Weltordnung! Ziehen wir endlich die Verantwortlichen mit aller Härte zu Rechenschaft!!
    Gruss Alraune19

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s