(Part 1 und 2 der Sendung „Aspekte“ vom 27.August 2010)

In der ZDF-Sendung „Aspekte“ vom 27.August wurde die Zukunft Europas thematisiert. Doch interessant daran ist, dass es eher einer EU-Werbesendung gleichte.

Und so kamen neben Kritikern auch Fürsprecher zu Wort, die sogar für eine komplette Abschaffung aller Nationalstaaten sind.

Schon alleine die Pressemitteilung spricht Bände:

ZDF „aspekte“ befragt Künstler und Schriftsteller zur Krise der Europäischen Union Prominente europäische Künstler und Schriftsteller äußern sich am Freitag, 27. August, um 23.00 Uhr im ZDF-Kulturmagazin „aspekte“ zur Lage der Europäischen Union. Es geht in den Interviews um strittige Themen wie die EU-Verfassung, die Pleite Griechenlands und ihre Folgen für die europäische Währung sowie die Entfremdung der Bürger von der Idee der europäischen Einheit. Die Moderation der Sendung hat Wolfgang Herles.

Der streitlustige niederländische Schriftsteller Leon de Winter etwa hat dafür eine einfache Lösung: Schluss mit der Union und dem Euro. Ihm fehlt es an der europäischen Idee und der demokratischen Legitimation der Brüsseler Bürokratie (Anmerkung: Der EU-Gegner wird negativ dargestellt!) Der österreichische Schriftsteller Robert Menasse hingegen ist über die Recherchen für sein neues Buch zum Fan der Brüsseler Beamten geworden. Diese seien „die Avantgarde eines neuen Europas ohne Grenzen“. Endlich könnten die Nationalstaaten „vernünftig verschwinden„.(Anmerkung: Positive Darstellung des EU-„Fans“…)

Der spanische Starautor Rafael Chirbes outet sich als desillusionierter Europäer. Er beklagt, sein Land habe dank des Euro „in einer Ära der Zügellosigkeit“ gelebt und bade dies nun in Form von Schulden und Arbeitslosigkeit aus. Europas Werte seien „durch Rhetorik ersetzt“ worden. Der französische Komponist und Dirigent Pierre Boulez präsentiert sich als begeisterter Europäer, dem es nicht weit und schnell genug gehen kann mit der europäischen Einigung. (Anmerkung: Auch hier wieder dasselbe Spiel, der desillusionierte Europäer gegen den Begeisterten…) Auch er plädiert für die völlige Abschaffung der Nationalstaaten und lebt selbst vor, wie die neue Grenzenlosigkeit aussehen könnte: Als Franzose tritt er für Englisch als Einheitssprache ein und lebt seit vielen Jahren in Deutschland.(Anmerkung: Gehts noch?! Wir sind Deutsche und wollen unsere Nationalsprache behalten!)

Ich finde es unglaublich, was sich das ZDF da geleistet hat. Das ganze gleicht wirklich einer Propagandashow, bei der man peinlich berührt ist, so offensichtlich spürt man das Vorhaben die deutschen Bürger per Gehirnwäsche zu manipulieren.

Sicher, es kommen auch EU-Kritiker zu Wort, doch das bringt nichts wenn die ganze Sendung in eine „Pro-EU Ecke“ abdriftet. Und sowas dürfte bei einem unabhängigen Fernsehsender eigentlich nicht passieren. Obwohl „unabhängig“ für das ZDF sowieso schon lange nicht mehr gilt, man erinnere sich nur mal an den „Nikolaus Brender-Rausschmiss“, der durch die Anweisung derVolksparteien im ZDF-Rat ausgeführt worden ist.

Aber man merkt es schon, die Medien rüsten langsam auf. Welt Online fackelt nicht lange und spricht gleich von einer US-Weltregierung, während das ZDF die Sache deutlich langsamer angehen läst und erstmal „nur“ von der Abschaffung der Nationalstaaten spricht und von der Einführung einer englischen Einheitssprache.

Und die Medien müssen ja auch aufrüsten da die EU immer mehr in nationale Rechte und Angelegenheiten eingreift. Jeden Monat, ja bald jede Woche gibt es neue Nachrichten zum Thema „EU-Einmischung in nationale Angelegenheiten“.

Aber wir sind ja nicht die einzigen, denen dieser Wechsel bevorsteht. Auch die anderen EU-Mitgliedsstaaten müssen mit Einmischungen in ihre nationale Politik rechnen. Auf die Reaktion der französischen Bevölkerung bin ich besonders gespannt, da diese sich ja bekanntlich nicht viel von ihrer Regierung gefallen lassen und bei jedem bißchen auf die Straße rennen um zu protestieren – das ist noch gelebte Demokratie! Und die Proteste haben auch meistens immer etwas erreicht, hier in Deutschland hingegen wird der Volkes Wille konsequent ignoriert, so nach dem Motto „das kleine Flußvolk kann ja eh nichts machen“. Trotzdem will die französische Reigerung jetzt härter sein, nein sie muß es sogar, die EU-Diktatoren befehlen es! Ob die Franzosen es schaffen die Rente von 60 auf 62 Jahre zu verhindern? Die Reform wurde ja schon durchgewunken, trotzdem kündigen die Gewerkschaften weiterhin Protest an, naja, man kann den Franzosen nur die Daumen drücken.

Nur wo wir Deutschen hinsteuern werden wenn wir nichts unternehmen kann ich genau sagen, in eine EU-Dikatur, die uns auf eine neue Weltordnung, das heißt auf eine (US)Weltregierung vorbereitet, und das ist eine Horrorversion, die ich nicht mehr miterleben möchte.

Quellen: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1124094/aspekte+vom+27.+August+2010#/beitrag/video/1124094/aspekte-vom-27.-August-2010

http://www.die-news.de/include.php?path=content/articles.php&contentid=126464

http://www.n-tv.de/politik/Frankreich-vor-Rente-mit-62-article1465201.html

Siehe auch: https://deinweckruf.wordpress.com/2010/08/27/die-zukunft-deutschlands-und-der-eu/

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/09/06/broder-ist-nicht-schlimm-wenn-deutschland-abgeschafft-wird/

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/09/07/eu-will-jetzt-auch-die-ausgaben-anderer-mitgliedsstaaten-kontrollieren/

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/09/04/der-letzte-gang-des-deutschen-volkes/

Advertisements
Kommentare
  1. Realist sagt:

    Hehe, das ist ja mal ein richtiger Knaller, den sich das ZDF da geleistet hat. Haben die wohl bei der NS-Wochenschau abgeguckt… 😉

    Nee aber mal ernsthaft, leider ist die Baschaffung der Nationalstaaten DAS zentrale Thema in der EU, schließlich wurde es von den Bilderbergern befohlen, um schon mal die ersten Vorbereitungen für eine komplette Weltregierung zu treffen.

    Aber nur über meine Leiche werde ich Deutschland hergeben, das kann ich euch jetzt schon sagen.

  2. Melanie sagt:

    „Englisch als Einheitssprache“, „Abschaffung der Nationalstaaten“ – sagt mal Leute meinen die das wirklich ernst??! Oder ist das Video und die Pressemitteilung nur ein sarkastisch gemeinter Beitrag?
    Weil wenn die das ernst meinen dann bin ich wirklich sprachlos, echt…

    Hallo!!! Deutschland!!! Ist da überhaupt einer zu Hause – WACHT ENDLICH AUF!!!

    Kann doch nicht wahr sein, dass Medien und Politik mit so einer Scheiße durchkommen, und das Volk mit amerikanischem Imperialismus und Politikverdrossenheit nur auf dem Sofa lümmelt und müde lächelt!

    Boah, ich bin richtig sauer grad, sorry Leute, aber das regt mich einfach tierisch auf…

    Und traurig macht mich das auch… 😦

  3. Deniz sagt:

    @Melanie: Reg dich nicht so auf! So schläfrig sind die Deutschen nun auch nicht, nur leider erwachen sie immer bei den falschen Leuten (Sarrazin) und den falschen Themen…

    Die sollten sich mal mehr über die EU Gedanken machen anstatt über eine Islamisierung…Und das ist nicht nur meine Meinung weil ich Muslim bin.

  4. […]  (Part 1 und 2 der Sendung "Aspekte" vom 27.August 2010) In der ZDF-Sendung "Aspekte" vom 27.August wurde die Zukunft Europas thematisiert. Doch interessant daran ist, dass es eher einer EU-Werbesendung gleichte. Und so kamen neben Kritikern auch Fürsprecher zu Wort, die sogar für eine komplette Abschaffung aller … Read More […]

  5. Alexandra sagt:

    Pfui, widerliche EU-Propaganda, schäm dich, ZDF!
    Abschaffung der Nationalstaaten? Einheitssprache Englisch? Nicht ohne meinen Widerstand, das steht fest!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s