Im Moment ist ja das große Thema „Thilo Sarrazin“, und eigentlich wollte ich mich nicht dazu äußern, allerdings habe ich bei Jürgen Elsässer eine These aufgeschnappt, die mich zum Nachdenken gebracht hat und der ich auch zustimme.

Aber hier erstmal die These, Zitat:

Und da stellst sich doch die Frage: Warum wurde diese kluge Frau aus dem Verkehr gezogen? Und warum wird umgekehrt Sarrazin gegypt? Nicht von den Etablierten gehypt, aber von Drahtziehern im Hintergrund? Immerhin ist sein Buch in einem mächtigen Verlag erschienen

 […]das ist ein gesteuertes buch, um zwietracht unter uns zu erreichen.

Könnte es sein, dass bestimmte Machtgruppen ein Interesse daran haben, den notwendigen Widerstand gegen Globalismus und Antiationalismus nach rechtsaußen zu drücken – und deswegen Personen wie  Sarrazin immer irrer schwadronieren zu lassen und Personen wie Heisig, die diesem Widerstand eine andere Richtung geben könnten,  zum Schweigen zu bringen?“

Elsässer selbst bezeichnet dies als eine Arbeitshypothese, und ich finde es mehr als treffend. Sarrazin, der mit seinen Äußerungen über die Stränge schlägt, provozierend und rassistisch ist, wird in den Medien geradezu vorgeführt, während konstruktive Kritiker wie zum Beispiel eine Kirsten Heisig zum Schweigen gebracht werden. So wird Sarrazin das Synonym für die Ecke „ganz rechts außen“, und die Ecke „ganz rechts außen“ wird dann gleichzeitig auch mit Nationalismus und Antiglobalismus verbunden – und mit der können und wollen sich die deutschen Bürger nicht identifizieren.

Das ist der Plan der Mächtigen, um nationale und antiglobalistische Kritiker im Keim zu ersticken. Durch Sarrazin Darbietung als rassistischer Wirrkopf wird den deutschen Bürgern suggeriert, dass jeder Widerstand gegen den Antinationalismus und Globalismus eher aus der bösen rechten Ecke kommt, und dessen nationalen Wortführer und Populisten sowieso nur Spinner sind.

Das erinnert mich sehr stark an die NPD, welche vom Geheimdienst MI6 gegründet wurde. Es ist im Grunde genommen derselbe Trick der Mächtigen, denn die NPD wurde ja bewiesenermaßen vom britischen Geheimdienst gegründet, um der Bevölkerung eine böse Bedrohung von rechts vorzugaukeln, und um nationale Kräfte in der vom Staat kontrolliert-gegründeten NPD einzukesseln, damit eine andere nationale Revolution und die freie Enfaltung des Landes vermieden werden konnte.

Aber nur um das nochmal klarzustellen: Ich teile Sarrazin’s Thesen nicht, trotzdem unterstütze ich sein Recht auf Meinungsfreiheit so wie bei jedem anderen auch.

Und obwohl ich Sarrazin’s Äußerungen ablehne, bin ich (links)national eingestellt, das heißt aber nicht, dass man als „Linksnationaler“ auch gegen Muslime und andere Migranten ist – im Gegenteil, für mich gehören nun mal alle Menschen in Deutschland auch zu Deutschland, und nur wir alle können uns gegen Globalisierung, US-Imperialismus, EU-Diktatur und Kapitalismus zur Wehr setzen. Aber wir müssen zusammenhalten. Zumindest wenn wir auch etwas verändern wollen.

Quelle: http://juergenelsaesser.wordpress.com/2010/08/30/thilo-sarrazin-und-kirsten-heisig/

Siehe auch:

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/08/04/wurde-die-npd-vom-britischen-geheimdienst-gegrundet/

Advertisements
Kommentare
  1. Deniz sagt:

    Ja, das glaube ich auch. Die nutzen den Sarrazin nur aus um zu zeigen dass jeder nationalistische Ansatz so blöde ist wie er – und traurigerweise sind ihm anscheinend alle auf den Leim gegangen…

    Es ist ja wirklich so das es viele Muslime gibt die problematisch sind, in einer Parallelwelt leben etc. Aber das sind bei weitem nicht alle!

    Und ich denke auch dass die meisten Muslime sich abkapseln weil sie mit der amerikanischen Kultur nicht klarkommen…und weil sie seit 9/11 von jedem als Terroristen diffarmiert werden…und weil sie sich ausgegrenzt fühlen, weil es viele intolerante Deutsche gibt die ein Kopftuch schon als Integrationsunwille bezeichnen (dabei gehört das Kopftuch für Muslime mit zur Religion – auch Nonnen sind verhüllt, und Juden haben manchmal so komische Locken – das gehört zur Religion einfach dazu!)

    Man muß den Muslimen eine Chance geben – und sie fördern!

  2. Realist sagt:

    Ja der Sarrazin…Auch wenn er mit manchen Aussagen vielleicht sogar recht hat so sind seine Pauschalisierungen einfach nur idiotisch!

    Es gibt so viele klasse Muslime, mit einem tollen Charakter, mit Ehrlichkeit und Respekt anderen gegenüber, wie kann Sarrazin bloß diese Menschen so verletzen?

    Ich bin froh dass dieser Infokrieger-Blog eher links angehaucht ist und hier nicht jeder auf den Sarrazinzug mit ausspringt, das sieht bei einigen anderen Blogs leider anders aus… 😦

  3. derCaine sagt:

    Ich sehe das ganze so:

    Die Lumpenelite braucht dringend eine kontrollierbare Partei rechts aussen. Denn der Volkszorn wird berechtiger Weise noch weiter hochkochen und muss in die „richtige“ Bahn gelenkt werden. Nun ja, aber wie dies anstellen, ohne das der Michel merkt was gespielt wird?

    …Mmmmhhh…???

    Nun ja, man lässt einen verlässlichen Funktionär aus den eigenen Reihen (welcher Partei spielt eigentlich keine Rolle) bewusst „durchdrehen“, bis dieser aus seiner Partei ausgeschlossen wird. Dann gründet dieser eine eigene Partei rechts aussen. Und schwupps, die Lumpenelite hat ihre eigene Pseudonationale Partei.

    Sarrazin ist eine Globalist, wie er im Buche steht. Das Schicksal der Deutschen tangiert ihn perifer, behaupte ich mal ganz mutig. Er folgt strikt den Anweisungen der globalen Lumpenelite. Schnurstracks in Richtung EUSSR und weiter…

  4. Husar sagt:

    So ganz krass sehe ich das nicht. Sicher wurde Sarrazin ermutigt, dieses Buch, das viele wahre Fakten beinhaltet zu schreiben. Könnte ich von der Warte sehen wie er, hätte ich es bestimmt auch geschrieben. Das für mich nicht zu begreifende Faktum ist, das ich in Deutschland für jeden Blödsinn, sprich Love Parade oder anderen sinnlosen Mist mehr Menschen auf die Straße bekomme, als für ein lebenswichtiges, das Schicksal des deutschen Volkes betreffende. Sind denn schon alle so verblödet, nicht zu sehen was abgeht. Wenn die Masse in Bewegung kommt, ist die Elite hilflos. Nur eben wann ?

  5. Luzifer sagt:

    Sarrazin hat einen Posten bei der internationalen Hochfinanz inne.
    Wenn diese Kreise von Volk, Nation, Gerechtigkeit, Kosten usw. reden, dann sollte man sich schleunigst wegdrehen und die Ohren verschließen.
    Denn, wenn wir etwas aus der Geschichte gelernt haben sollten, dann das, daß diese Typen dabei nichts gutes im Schilde führen.
    Sie mehren weder Nutzen, Wohlstand, Vernunft, Ethik oder sonst ein Gut. Sie sind nur auf ihre kriminellen, egozentrischen, asozialen und narzisstischen Vorteile bedacht, um die Menschen zu benutzen, daß sie diese gleichzeitig ausnutzen können.
    Die Parole muß lauten: Traue niemals einem (humanoiden) Parasiten! Den dieser ernährt sich nun ‚mal auf Kosten der anderen.
    Elsässer hat recht, wenn er behauptet, daß Sarrazin lediglich zur Polarisierung dient.
    („Demokratische“) Politik findet immer nach dem Prinzip These + Anthitese = Synthese statt. Sarrazin stellt dabei nicht die Summe dar. Er dient nur dazu, die Masse in Richtung der Synthese zu lenken. Und dabei gleichzeitig abzulenken, mit dem schönen Nebeneffekt, daß die Bürger sich in grenzenloser Meinungsfreiheit wähnen und „die da oben“ ihre Sorgen beachten würden.
    Ich wollte erst selbst einen Artikel zum Thema Sarrazin verfassen, doch belasse dies, zumindest vorerst, hiermit.

  6. AMUNO sagt:

    Man sollte bedenken, dass Sarrazin den Zuspruch der Bevölkerung hat und nicht den der gesetzten Parteien und Mitstreiter bedarf. Er wird zwar gehypt, aber nur, weil er Themen anspricht, die vielen Menschen in ihrem täglichen Umfeld sehen und spüren. Dabei drückt er sich zwar sehr unglücklich aus, allerdings immer noch auf eine Art und Weise, wie sie der Souverän versteht.
    Es benötigt keine weitergehende Ausbildung um die Aussagen Sarrazins zu kapieren und er muss keinen Doktor machen, um damit zurecht zu kommen. Dagegen steht das hysterische Geschrei aller anderer Beteiligten, die sich mit den Händen vor den Kopf schlagen und sagen, so könne man das doch nicht sehen und es würde doch eine so erfolgreiche Integrationspolitik von statten gehen.

    Die Extreme werden immer gehypt, ganz gleich welcher politischer Färbung, während die normalen Kritiker untergehen.

    Gruß

    AMUNO

  7. […] EU will Raucher noch mehr diskriminieren"Sie sind der Kanzler der Alliierten!"Elsässer's These zum Thema "Sarrazin" trifft den Nagel auf den KopfApropo Judengene…Zitat der Woche – Teil 5, Mike NicholsAxel Schäfer (SPD): "Die Mehrheit der […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s