Europa wird sein Gesicht verändern. Und es wird hässlich sein. In Jahrzehnten haben die nationalen Politiker unsere Zukunft verzockt, abgewirtschaftet, die Volkswirtschaften an den Rand des Ruins oder schon in denselben getrieben, uns von stolzen, freien Kulturnationen zu wehrlosen Spekulationsobjekten bankrottiert. Einige Staaten halten sich noch, wenngleich sie taumeln, andere stolpern schon. Manchmal sind die Regierungen in der Vergangenheit für ihr Scheitern abgewählt worden, manchmal auch nicht. Immer aber mussten sie sich vor ihrem Volk rechtfertigen. Damit soll jetzt Schluß sein. Die EU wird das abschaffen. Demokratie – nicht mehr zeitgemäß.  

Van Rompuy, der nicht gewählte, unbekannte Präsident der EU, ist für eine Art Regierung auf Ebene der Staats- und Regierungschefs in der Währungsunion, also eine – ebenfalls nicht gewählte – europäische Regierung. Und wer nicht direkt gewählt ist, läuft auch nicht Gefahr, abgewählt zu werden. Sehr praktisch.

Woher das Geld kommt, mit der dann die Unabhängigkeit dieses EU-Zentralkommitees hergestellt wird, zeichnet sich auch schon ab: EU-Staatsanleihen, also Schulden auf die EU als Gesamtstaat, den es ja gar nicht gibt.  Anders ausgedrückt: die nationalen Politiker haben die Nationalstaaten so derart platt gemacht, so restlos ausgesaugt, daß denen keiner mehr Geld leihen mag. Aber da die Regierungen immer weiter Schulden machen wollen, zonen sie jetzt die Verantwortung einfach hoch, weg vom Bürger, weg von den nationalen Wahlen, hin nach Europa und machen jetzt Schulden auf die EU in ihrer Gesamtheit. Bis der auch keiner mehr Geld leihen mag.

Bis Deutschland in seiner Gesamtheit vollkommen zerstört ist, dann gibt es keine nationalen Angelegenheiten, keine nationalen Rechte und keine nationale Politik mehr, der deutsche Staat tritt seine Kompetenzen ab – an die EU. Warum? Die EU hat sich in Richtung eines föderalen Staates entwickelt. Doch es fehlen zentrale Attribute und Ressourcen der Staatlichkeit: das Gewalt- und das Steuermonopol. Aber das kann man ja noch einrichten, immer in kleinen Schritten voran – bis zu europäischen Parteien, dann sind wir einer vereinigten, europäischen Regierung schon sehr nahe. Doch bin dahin ist es noch ein langer Weg, unter welchem vor allem die Bürger zu leiden haben.

Und es geht allen Deutschen an den Kragen – bis die Menschen plötzlich aufwachen aus ihrem Dornröschenschlaf, ihrer politischen Korrektheit, ihrer Lethargie, ihrer politischen Da-kann-man-nix-machen-Dauerausrede und manche auch aus ihrem Partystreß. Aber dann wird es vermutlich zu spät sein. Wir werden ackern ohne Ende, enteignet bis es kracht, Steuern zahlen bis zur Ohnmacht. Wir werden EU-Sklaven sein. Ein schöner Blick in die Zukunft.

 

Siehe auch: https://deinweckruf.wordpress.com/2010/08/27/die-eu-diktatur-setzt-sich-durch-und-das-war-erst-der-anfang/

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/08/08/der-vertrag-von-lissabon-unser-weg-in-die-eu-diktatur/

Advertisements
Kommentare
  1. Infokrieger sagt:

    Sehr guter Artikel, ist die volle Wahrheit!
    Habt ihr aber auch sehr gut geschrieben, mit etwas Sarkasmus und so, ich finde sogar dass dies mit einer eurer besten Artikel überhaupt ist!

    Deutschland ist im Wandel, bald wird Deutschlland komplett abgeschafft und wir leben mit all den anderen Europäern in einem Staat zusammen, aber ob wir das noch erleben werden oder doch erst unsere Enkel? Wer weiß…

    Die Zukunft Deutschlands jedenfalls ist düster.

  2. derCaine sagt:

    Ja, der deutsche Michel wird, wenn überhaupt, erst dann erwachen, wenn´s zu spät ist. Es sei denn…?! Ich hab die Hoffnung noch nicht aufgegeben.

  3. Deniz sagt:

    „Demokratie nicht mehr zeitgemäß“?! Die haben doch nen Knall! Ich will kein EU-Sklave sein, wann wacht Deutschland endlich auf?? 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s