Ernest Hemingway, ein durchaus viel beachteter und gelobter Schriftsteller, hatte auch schon einige Ausfälle, wie man am folgenden Zitat sicher merken kann:

„Deutschland sollte man nach dem Krieg so gründlich zerstören, dass wir es für hundert Jahre nicht mehr zu bekämpfen brauchen, aber überhaupt nicht mehr, wenn richtig aufgeräumt wird. Das kann wahrscheinlich nur durch Sterilisation passieren.“

Natürlich kann man den Ärger der US-Amerikaner auf Deutschland verstehen, aber so etwas zu äußern, selbst wenn es sarkastisch gemeint war, ist doch absolut geschmacklos. Wahrscheinlich hat er das Wort ‚Sterilisation‘ auch nur genannt, um seine Worte salonfähiger zu machen, „das kann wahrscheinlich nur durch Ausrottung passieren“ hätte nämlich bestimmt einen kleinen Skandal ausgelöst…

Denn das würde eher zu seinen anderen deutschfeindlichen Äußerungen passen, die er nach seiner Tätigkeit als Kriegsberichterstatter gemacht hat, laut eigenen Angaben hat er nämlich auch an der Front gekämpft:

„Einmal habe ich einen rotzigen SS-Kraut gekillt, der, als ich ihm sagte, dass ich ihn umlege, wenn er mir nicht seine Straßenzeichen verrate („his escape route sigus“), mir sagte: Du wirst mich nicht umbringen, weil ihr Angst habt, weil ihr eine degenerierte Mischrasse seid. Außerdem wäre es gegen die Genfer Konvention. Bruder, da irrst Du dich aber, sagte ich und schoss ihm dreimal in den Bauch und schoss ihm dann, als er in die Knie sackte, eins oben drauf, so dass sein Hirn aus dem Mund kam oder aus der Nase.“

In einem Brief schildert Hemingway außerdem noch, wie er einem einzelnen deutschen Soldaten, „ein Junge, etwa so alt wie mein Sohn Patrick zu der Zeit, der auf dem Fahrrad flüchtete, durch das Rückgrat geschossen hat“.

Desweiteren rühmte er sich damit, schon „122 Krauts“ getötet zu haben.

Ja, es war Krieg und im Krieg sterben nun mal Menschen durch die Hand anderer Menschen, aber das ändert nichts daran dass es durchaus geschmacklos, abartig und pietätlos ist sich mit solchen Taten zu rühmen, denn damit ist man doch nichts besser als die Nazis.

Noch widerlicher wird es allerdings, wenn man solche Taten aus der eigenen Phantasie heraus aufschreibt, denn angeblich ist es bis heute noch nicht ganz klar, ob der gute Hemingway wirklich Menschen im zweiten Weltkrieg umgebracht hat, oder ob es nicht doch nur um fiktionale Geschichten aus seiner durchaus kranken Phantasie handelt.

Natürlich war Hemingway ein unglaublich guter Schriftsteller, keine Frage, doch dieses Talent ist ganz sicher keine Entschuldigung oder Rechtfertigung für solch‘ pietätlose Äußerungen.

Siehe auch die anderen Teile:

 https://deinweckruf.wordpress.com/2010/08/04/zitat-der-woche-teil-1-henry-kissinger/

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/08/13/zitat-der-woche-teil-2-michel-friedman/

https://deinweckruf.wordpress.com/2010/08/16/zitat-der-woche-teil-3-joschka-fischer/

Advertisements
Kommentare
  1. Deniz sagt:

    Man man man, was für ein krankes Arschloch, sorry für den Ausdruck, aber sowas regt mich einfach auf!!

    Wie kann man sich nur damit rühmen, Menschen umgebracht zu haben??

    Und sich dann noch zu wünschen das ein ganzes Land, ja ein ganzes Volk wenn der Erdfläche verschwinden soll – also das ist doch nichts besser als die Nazis und der Holocaust, denn dieser Hemingway Typ wollte das deutsche Volk doch auch ausrotten…lol, zwar mit Sterilisation, aber das kommt ja auch das gleiche hinaus…obwohl ich genau das auch glaube was ihr geschrieben habt, nämlich das das Wort „Sterilisation“ nur ein Ersatzwort für „Ermordung/Ausrottung“ war…

    Dieser Hemingway Typ hat widerliche Gedanken, wie kann man diese Type nur gut finden? *kotz*

  2. Revoluzzer sagt:

    Also ganz ehrlich – ich fand Hemingway nie überragend, da gibt es so viele Bessere!

    Aber jetzt durch seine Aussagen, empfinde ich bei jedem seiner Werke einen gewissen Ekel.

    Unglaublich, dass dieser Mann, trotz seiner abscheulichen Phantasien (oder vielleicht sogar Taten?) immer noch so vergöttert und verehrt wird.

  3. Markus sagt:

    Was für ein verbitterter, alter Sack!
    Der ist ja wirklich noch schlimmer als Friedmann…Hoffentlich schmorrt er in der Hölle dafür…;)

  4. Candy sagt:

    Oh, jetzt bin ich richtig enttäsucht, ich mochte Hemingway nämlich immer… 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s