Taliban bezeichnen das Time-Cover als „verzweifelte US-Propaganda“

Veröffentlicht: August 11, 2010 in Afghanistan, Deutschland, EU, Globalismus, Imperialismus, Islam, Krieg, Kriegsverbrechen, Medien, Meinungsmache, Opfer, Politik, Propaganda, Terrorismus, Tote, USA

 Die  Taliban haben das auf dem Titel des US-Magazins „Time“ erschienenen Foto einer verstümmelten Afghanin als „Propaganda“ bezeichnet. Wie das auf die Überwachung islamistischer Internetseiten spezialisierte Institut SITE mitteilte, wiesen die Taliban in einer Erklärung die Verantwortung für die Verstümmelung von sich. Der „verzweifelte Propagandaakt“ zeige, zu welchen „Exzessen“ die Medien bereit seien, um die USA zufriedenzustellen. Die USA würden diese „Lügen“ veröffentlichen, um von ihrer „klaren Niederlage“ in Afghanistan abzulenken.

Anfang des Monats hatte das „Time“-Magazin auf seinem Titelblatt das Bild der verstümmelten 18-jährigen Aischa mit der Frage „Was geschieht, wenn wir Afghanistan verlassen“ versehen. Aischa’s Mann hat ihr die Nase und die Ohren abgeschnitten, weil sie von Zuhause weggelaufen ist.

So abscheulich diese Tat auch ist, es rechtfertigt noch lange keinen Krieg. Und es ist nicht nur widerlich sondern auch unglaublich pietätlos, dass die Amerikaner dieses arme Mädchen nun für ihre Kriegspropaganda missbrauchen. Kriegspropaganda, wie Goebbels sie nicht besser hätte machen können.


Außerdem, sehen so wie in dem oben verlinkten Video Feiglinge aus, die ihren Frauen die Nasen abschneiden? Oder sieht das nicht doch nach einfachen und bitterarmen Menschen aus, die ihr Leben dafür riskieren und hergeben, eine Horde faschistischer Besatzungstruppen aus ihrer Heimat zu vertreiben? Diese Menschen kämpfen in ihrer Heimat um ihre Heimat, für eine Heimat, die frei ist von radikal-imperialistischen Besatzungstruppen aus den USA, Europa und Deutschland.

Advertisements
Kommentare
  1. Skeptiker sagt:

    Wie du schon sagtest, so widerlich die Tat auch ist, es rechtfertigt noch lange keinen Angriffskrieg in dem tausende unschuldige Menschen umkommen werden…

    Aber so steuert man sein dummes Volk – sehr raffiniert.

    Die meinten nicht „WHAT happens if we leave Afghanistan“ – sondern „THAT happens if we leave Afghanistan“ – und ist somit ganz klare Manipulation des Volkes, Kriegspropaganda!

  2. Katharina sagt:

    Ich finde das Bild auch schockierend, es macht mir irgendwie Angst…
    Aber es rechtfertigt trotzdem keinen Krieg, in dem tausende von Frauen und Kindern sterben, echt widerlich, dass die Amis sie jetzt für ihre Krieghetze missbrauchen!

  3. christian steifen sagt:

    „radikal-imperialistischen Besatzungstruppen aus den USA und Deutschland.“

    na na na mein freund….und was ist mit frankreich, england, spanien, italien und wie sie alle heißen? klingt mir zu anti deutsch wie du das schreibst!!! ausserdem wären wir deutschen gar nicht dort unten wenn wir(die regierung) nicht unter der fuchtel der amis stehen würden. sind ebend kein suveräner staat.

    • deinweckruf sagt:

      @christian steifen: Ich habe nur Deutschland und Amerika erwähnt, trotzdem meinte ich natürlich auch die anderen Truppen – werde ich gleich mal ändern, und Europa hinzufügen, danke für den Tipp und die Kritik.

      Ich kann dir aber versichern, dass ich nicht antideutsch bin, eigentlich müsste man meinen bzw. unseren Antizionismus und Antiamerikanismus doch sehen, und feststellen, dass diese Einstellung nicht zu der eines Antideutschen passt.

      Ich bin für ein nationales Deutschland, ein Deutschland für Deutsche UND Muslime, ich bin gegen die Ausweitung der EU, gegen Globalisierung und gegen amerikanischen Kultureinfluss.

  4. miau sagt:

    „Horde faschistischer Besatzungstruppen aus ihrer Heimat zu vertreiben?“

    faschisten versuchen faschisten aus AFG zu vertreiben 🙂

    und es ist NICHT ihr land !!!! saudis, pakistaner und möchte gerne jihadisten aus arabischen ländern haben in afg nichts zu suchen, können sich genauso verpissen^^

    man sollte endlich aufhören, das land als kriegsgebiet auszunutzen

    ____________ say no to talibanization & americanization!!! ____________

  5. […] FriedmanZitat der Woche – Teil 1, Henry KissingerFluch Kollektivschuld – Für immer in Israels Hand?Taliban bezeichnen das Time-Cover als "verzweifelte US-Propaganda"Wurde die NPD vom britischen Geheimdienst gegründet?Oliver Stone – zuviel Wahrheit tut wehNeonazis […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s